Pläne der EU-Kommission Wirtschaft und Verbraucherschützer streiten über Sammelklagen

Die EU-Kommission macht Ernst mit ihren Plänen zur Einführung von EU-weiten Sammelklagen. Die deutsche Industrie lehnt das entschieden ab.
Update: 24.03.2018 - 22:56 Uhr
Mit den Plänen zu EU-Sammelklagen reagiert Brüssel auch auf die Manipulationen Volkswagens an seinen Dieselmotoren. Quelle: dpa
VW-Werk in Wolfsburg

Mit den Plänen zu EU-Sammelklagen reagiert Brüssel auch auf die Manipulationen Volkswagens an seinen Dieselmotoren.

(Foto: dpa)

Brüssel, BerlinDie EU-Kommission will die Klagerechte von Verbrauchern gegen Unternehmen erheblich stärken – und alarmiert damit die Industrie. In einem Brief an Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigt sich BDI-Chef Dieter Kempf „sehr besorgt“, dass der Vorschlag der Behörde für Sammelklagen die geltenden Regeln „zu Lasten der Unternehmen unangemessen verschärft und erhebliche Missbrauchsrisiken schafft“.

Die deutsche Industrie lehne die Einführung EU-weiter Kollektivklagen daher „ausdrücklich ab, heißt es in dem Schreiben, das dem Handelsblatt vorliegt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) wies die Vorbehalte zurück.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Pläne der EU-Kommission - Wirtschaft und Verbraucherschützer streiten über Sammelklagen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%