Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Politik ist alarmiert China greift nach Europas Stromnetzen

Die Übernahme wertvoller Unternehmen in Europa reicht Peking nicht mehr: China nimmt nun kritische Infrastrukturen ins Visier.
Chinesische Unternehmen kaufen sich systematisch insbesondere in das europäische Energieversorgungssystem ein. (Foto: action press, picture alliance/Bildagentur-o [M])
Übernahmen aus Fernost

Chinesische Unternehmen kaufen sich systematisch insbesondere in das europäische Energieversorgungssystem ein. (Foto: action press, picture alliance/Bildagentur-o [M])

Berlin, Brüssel, Düsseldorf Ein Baustoffhändler, ein Aldi-Markt, ein Kran-Verleih – das „Gewerbegebiet Neuenhagen“ irgendwo an der Landesgrenze von Berlin und Brandenburg hält für das ungeübte Auge keine Überraschungen bereit. Doch im Einerlei der Flachbauten verbirgt sich – betont unauffällig – einer der Knotenpunkte der deutschen Stromversorgung: die Leitstelle des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz, offiziell „Transmission Control Centre“ genannt. Wer hier den vielen Dutzend Ingenieuren und IT-Technikern ungefragt auf die Bildschirme schauen will, scheitert am Sicherheitspersonal im Eingangsbereich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Politik ist alarmiert - China greift nach Europas Stromnetzen

Serviceangebote