Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Politische Krise Tunesische Opposition plant alternative Regierung

Die Opposition in Tunesien fordert den Rücktritt des islamistischen Regierungschefs. Denn sie stellen gerade eine alternative Regierung auf. Dafür sollen nun unabhängige Persönlichkeiten präsentiert werden.
10.08.2013 - 15:23 Uhr 1 Kommentar
Proteste in Tunis: Die Demonstranten fordern die Auflösung des Parlaments. Quelle: dpa

Proteste in Tunis: Die Demonstranten fordern die Auflösung des Parlaments.

(Foto: dpa)

Tunis Die Opposition in Tunesien will das Land mit einer alternativen Regierung aus der politischen Krise führen. Diese solle aus unabhängigen Persönlichkeiten bestehen, die in der kommenden Woche vorgestellt würden, sagte die Oppositionsabgeordnete Karima Souid von der Massar-Partei der Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Das Bündnis der Regierungsgegner werde überdies einen genauen Fahrplan für die Beilegung der Krise ausarbeiten.

Die Oppositionsallianz reicht von Linksextremen bis zu Mitte-rechts-Parteien. Seit der Ermordung des Oppositionspolitikers Mohamed Brahmi am 25. Juli gibt es in Tunesien massive Proteste gegen die regierende islamistische Ennahda-Partei. Viele Bürger machen die Regierung für den Mord verantwortlich.

Souid betonte, Bedingung für jedwede Verhandlungen mit der Ennahda-Partei sei der Rücktritt des von Regierungschef Ali Larayedh geführten Kabinetts. Bisher hat es ihren Angaben zufolge keinen direkten Kontakt der Opposition zur Ennahda gegeben. Larayedh hatte kürzlich eine Zusammenarbeit aller beteiligten Konfliktparteien gefordert.

Für den 13. August plant die Opposition eine neuerliche Großdemonstration. Vor wenigen Tagen hatten sich in Tunis bereits zehntausende Menschen zu Protesten gegen die Regierung versammelt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    1 Kommentar zu "Politische Krise: Tunesische Opposition plant alternative Regierung"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Aha, die AfT also, die Alternative für Tunesien.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%