Polizeigewalt in den USA 34 Festnahmen bei Protesten

Nach mehreren tödlichen Übergriffen von US-Polizisten auf Schwarze sind am Dienstagabend in New York Hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. 34 Personen wurden festgenommen.
Kommentieren
Nach dem neuesten Fall tödlicher Polizeigewalt gegen einen Afroamerikaner schafft die US-Stadt North Charleston Körperkameras an, um die Arbeit ihrer Polizisten transparenter zu machen. Quelle: dpa
Polizist mit Körperkamera

Nach dem neuesten Fall tödlicher Polizeigewalt gegen einen Afroamerikaner schafft die US-Stadt North Charleston Körperkameras an, um die Arbeit ihrer Polizisten transparenter zu machen.

(Foto: dpa)

New YorkBei neuen Protesten gegen Polizeigewalt hat es am Dienstagabend in New York 34 Festnahmen gegeben. Das berichtete die „New York Times“ unter Berufung auf Polizeisprecher Stephen Davis. Am Nachmittag hatten rund 400 Menschen demonstriert, ein Teil zog anschließend im Feierabendverkehr über die Brooklyn Bridge. Einige kletterten über Absperrungen und liefen auf die Straße, es kam zu Behinderungen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Polizeigewalt in den USA: 34 Festnahmen bei Protesten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%