Populisten an der Macht Die Inkompetenz des Bösen

Wer glaubt, dass Trumps Regierungszeit vorzeitig enden könnte, wird wohl enttäuscht werden. Beispiele wie Erdogan, Orbán der Chávez zeigen: Wir werden die Populisten nicht so leicht wieder los. Ein Gastbeitrag.
  • Jan-Werner Müller
Jan-Werner Müller ist Politikwissenschaftler an der Princeton University. Sein Beitrag ist in der Zeitschrift „Foreign Policy“ erschienen.
Der Autor

Jan-Werner Müller ist Politikwissenschaftler an der Princeton University. Sein Beitrag ist in der Zeitschrift „Foreign Policy“ erschienen.

In diesen düsteren Zeiten für die amerikanische Demokratie finden einige Liberale Trost in dem Gedanken, dass der Trumpismus – so schlimm er erscheinen mag – im Grunde nicht regierungsfähig sei. Im Weißen Haus herrscht das Chaos; der Präsident selbst zieht polternde Wahlkampfauftritte dem Regierungshandeln vor. Und die Bannons und Millers führen bislang vor, was ein Beobachter sehr treffend als „Inkompetenz des Bösen“ bezeichnet hat.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Populisten an der Macht - Die Inkompetenz des Bösen

Serviceangebote