Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Portugal EU sorgt sich um Südeuropa

Nach einer gründlichen Überarbeitung billigte d ie EU-Kommission den neuen Haushaltsentwurf der portugiesischen Regierung. Allerdings nicht, ohne eine Warnung mitzuschicken.
08.02.2016 - 10:54 Uhr
Kritiker der EU meinen, dass die Behörde Portugal den Haushaltsentwurf hätte zurückschicken und auf weiteren Korrekturen hätte bestehen müssen. Quelle: AFP
Portugal

Kritiker der EU meinen, dass die Behörde Portugal den Haushaltsentwurf hätte zurückschicken und auf weiteren Korrekturen hätte bestehen müssen.

(Foto: AFP)

Das ist wohl gerade noch einmal gut gegangen für Portugal: Die EU-Kommission hat das Land noch einmal davonkommen lassen und akzeptierte den Haushaltsentwurf des neuen sozialistischen Premierministers Antonio Costa für 2016. Allerdings nicht, ohne gleich eine Warnung mitzuschicken: „Es gibt immer noch das Risiko eines Verstoßes gegen den Stabilitäts- und Wachstumspakt“, sagte der für Wirtschafts- und Finanzpolitik zuständige Kommissionsvize Valdis Dombrovskis. Er erinnerte an die sehr hohe portugiesische Staatsverschuldung von mehr als 130 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Kommission werde den portugiesischen Etat deshalb im Mai erneut kritisch überprüfen, so der Lette.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Portugal - EU sorgt sich um Südeuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%