Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Präsidentschaftswahl 2020 Zehn US-Demokraten zu nächster TV-Wahldebatte zugelassen

Das Nationale Komitee der Partei hat die Teilnehmer der nächsten großen Fernsehdebatte bekannt gegeben. Darunter sind Joe Biden, Elizabeth Warren, Kamala Harris sowie Bernie Sanders.
Kommentieren
Beide haben sich für die Debatte am 12. September qualifiziert. Quelle: AFP
Bernie Sanders und Elizabeth Warren

Beide haben sich für die Debatte am 12. September qualifiziert.

(Foto: AFP)

Washington Im Vorwahlkampf der US-Demokraten haben sich zehn von 20 Bewerbern für die nächste große Fernsehdebatte qualifiziert. Das Nationale Komitee der Partei gab am Donnerstag die Teilnehmer der Sendung am 12. September bekannt. Darunter sind Ex-Vizepräsident Joe Biden, die Senatorinnen Elizabeth Warren und Kamala Harris sowie ihr Kollege Bernie Sanders. Ihnen räumen Experten gegenwärtig mit die größten Chancen auf eine Kandidatur ein. Das Nationale Komitee hatte als Kriterien für eine Teilnahme an der Debatte Wahlkampfspenden von jeweils mindestens 130.000 Personen und Zustimmungswerte von mindestens zwei Prozent in bestimmten Umfragen aufgestellt. Die ausgewählten Bewerber haben damit eine Chance, ihre Bekanntheit deutlich zu verbessern.

In den USA finden im November 2020 Präsidentschafts- und Kongresswahlen statt. Dabei darf der republikanische Amtsinhaber Donald Trump ein weiteres Mal antreten. Bei den Demokraten hatten sich zunächst mehr als 20 Bewerber gemeldet, weswegen die erste Runde der Fernsehdebatten auf zwei Auftritte aufgeteilt wurde. Seit Juli sind sechs potenzielle Kandidaten abgesprungen. Die Vorwahlen der Demokraten beginnen im Februar im Bundesstaat Iowa.

Mehr: Die Riege der demokratischen US-Präsidentschaftsbewerber wird kleiner: Senatorin Kirsten Gillibrand hat das Ende ihrer Kampagne angekündigt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Präsidentschaftswahl 2020: Zehn US-Demokraten zu nächster TV-Wahldebatte zugelassen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote