Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Präsidentschaftswahl Erneut heftige Proteste gegen Kandidatur Bouteflikas

In Algerien gibt es auch am Montag Demonstrationen gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika. Der 82-Jährige strebt seine fünfte Amtszeit an.
Kommentieren
Die Proteste weiten sich weit über die Landesgrenzen Algeriens aus. Quelle: dpa
Protest gegen Algeriens Präsident

Die Proteste weiten sich weit über die Landesgrenzen Algeriens aus.

(Foto: dpa)

AlgierIn mehreren algerischen Städten sind erneut Demonstranten gegen eine weitere Kandidatur des 82-jährigen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika auf die Straße gezogen. Augenzeugen berichteten am Montag, Hunderte protestierten unter anderem in den Städten Constantine und Jijel. Aktivisten verbreiteten zudem Bilder von Demonstrationen aus anderen Orten. Offenbar beteiligten sich daran vor allem Studenten.

In der Hauptstadt Algier verschärften am Morgen Sicherheitskräfte in Erwartung neuer Proteste ihre Kontrollen. Am Himmel waren zahlreiche Überwachungshubschrauber zu sehen.

Bouteflika hatte am Sonntag trotz massiver Proteste offiziell seine Kandidatur bei der Präsidentenwahl am 18. April verkünden lassen. Sollte er wiedergewählt werden, wäre es für ihn die fünfte Amtszeit. Allerdings kündigte er an, er werde nicht die gesamte Amtszeit regieren und er wolle Reformen vorantreiben.

Hinter Bouteflika steht ein Geflecht aus Politikern und Armeeangehörigen, die ihre Macht in dem nordafrikanischen Land sichern wollen. Der 82-Jährige selbst ist seit einem Schlaganfall im Jahr 2013 auf den Rollstuhl angewiesen und hat große Probleme zu sprechen. Öffentlich tritt er nur noch selten auf.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Präsidentschaftswahl: Erneut heftige Proteste gegen Kandidatur Bouteflikas"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.