Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Pro Haushalt betragen Kreditkartenschulden mehr als 8400 Dollar US-Verbraucher stecken in der Schuldenfalle

Seite 2 von 2:

Die extrem niedrigen Zinsen nutzten sie prompt aus, um ihre Hypothekenzinsen deutlich zu senken und sich durch diese Umschuldungen in den vergangenen drei Jahren noch einmal rasch 400 Mrd. Dollar zusätzlich zu pumpen. Dieses Geld haben sie konsumiert, statt es zu sparen. 80 Prozent der existierenden amerikanischen Hypotheken sind zu Festzinsen vergeben worden. Der Prozentsatz der mit variablen Zinsen ausgestatteten Hypothekenkredite hat in letzter Zeit jedoch 30 Prozent erreicht. In anderen Worten: Immer mehr US-Hausbesitzer geraten bei den jetzt rasch steigenden Zinsen in die Schuldenfalle.

Weitere 1,6 Bill. Dollar entfallen auf Kreditkarten- und andere Teilzahlungskredite, die variable Zinsen tragen. 190 Mill. der knapp 280 Mill. US-Bürger besitzen insgesamt rund 1,2 Mrd. Kreditkarten. Im Schnitt haben die Amerikaner jeweils mehr als sechs Kreditkarten. Pro Haushalt betragen die Kreditkartenschulden mehr als 8400 Dollar. Die US-Bürger finanzieren jährlich Käufe im Wert von 1,4 Bill. Dollar mit Plastikgeld-Krediten. 80 Prozent der 18- bis 20-jährigen Amerikaner besitzen bereits Kreditkarten. Etwa 15 Prozent aller US-Bürger haben Kreditprobleme.

Jetzt machen sich viele Wirtschaftsweise angesichts der steigenden Zinsen und ausbleibender neuer Steuergeschenke Gedanken, wie es mit der US-Konjunktur und dem steigenden Schuldendienst weiter gehen soll. Die Leitzinsen, die in diesem Jahr ein historisches Tief von einem Prozent erreicht hatten, sind inzwischen auf 1,5 Prozent angehoben wurden. Sie dürften bei der nächsten Notenbanksitzung in zwei Wochen auf 1,75 Prozent und bis Ende nächsten Jahres auf 3,5 bis vier Prozent erhöht werden. Dann dürfte es für viele Amerikaner angesichts ihrer Überschuldung immer schwieriger werden.

Brexit 2019
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen