Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Provozierende Luftmanöver Estland wirft Russland Verletzung seines Luftraums vor

Über dem Baltikum steigen fast täglich Nato-Kampfjets auf. Trotzdem gibt es immer wieder Meldungen von Russischen Fliegern, die in den Luftraum eindringen. Die baltischen Staaten wollen sich nicht einschüchtern lassen.
12.12.2014 - 17:36 Uhr 4 Kommentare
Russland soll unerlaubt in den estnischen Luftraum eingedrungen sein. Quelle: ap

Russland soll unerlaubt in den estnischen Luftraum eingedrungen sein.

(Foto: ap)

Cesis Estland hat Russland provozierende Luftmanöver vorgeworfen. Mindestens ein Flugzeug sei dabei am Wochenende unerlaubt in den estnischen Luftraum eingedrungen, sagte Verteidigungsminister Sven Mikser am Freitag im lettischen Cesis nach Beratungen mit seinen Kollegen aus Polen, Litauen und Lettland.

„Wir haben groß angelegte Bewegungen in der Luft beobachtet“, erklärte Mikser. Unter anderem seien strategische Bomber der russischen Luftwaffe gesichtet worden. „Diese Flüge sind unnötig provokant“, kritisierte der Minister.

Zuvor hatte bereits der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak von „beispiellosen Aktivitäten“ der russischen Luftwaffe gesprochen. Die baltischen Staaten betonten am Freitag, sich von Moskau nicht einschüchtern zu lassen. Auf jegliche Aggression gegen ein Nato-Mitglied werde eine „unmittelbare und entschiedene Reaktion folgen“, sagte Mikser.

Über dem Baltikum steigen inzwischen fast täglich Nato-Kampfjets auf, um russische Militärflugzeuge abzufangen. Mit der Ukraine-Krise haben sich die Spannungen zwischen Russland und dem Bündnis deutlich verschärft. Mit Großmanövern in der Ostsee testet Russland offenbar die Verteidigungsbereitschaft der Allianz.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    4 Kommentare zu "Provozierende Luftmanöver: Estland wirft Russland Verletzung seines Luftraums vor"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Das angebliche U-Boot vor Schwedens Küste, hat sich am Ende, nach offiziellen schwedischen Angaben eher als "Taucher mit Unterwassermoped" entpuppt...

      Als was wird sich wohl das angebliche Flugzeug am Ende entpuppen? Ultraleichtflugzeug? Russische Gans? Gefrier-fäkalien aus der Bordtoilette eine US-Awacs? ...

      Wird sicher wieder lustig werden ...

    • >> Die baltischen Staaten wollen sich nicht einschüchtern lassen. >>

      Die baltischen Rüben-Länder ( sonst haben die Nichts ) sollen endlich mal ihre Klappen halten.
      (...)

      Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich. 

    • Was den USA der Hinterhof in Südamerika das ist Rußland sein Vorgarten in Europa.

    • Immer wieder Freitag, am späten Nachmittag ...

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%