Putin und Russland Der Mann, den das Volk liebt

Dank des Syrien-Kriegs spielt Putin international wieder eine Rolle. Die Konflikte im Nahen Osten und in der Ukraine machen den Kremlchef auch in Russland populärer. Er erreicht in Umfragen ein Vier-Jahres-Hoch.
Update: 03.03.2016 - 16:03 Uhr
Zustimmungswerte von 74 Prozent für den russischen Präsidenten. Quelle: AP
Wladimir Putin

Zustimmungswerte von 74 Prozent für den russischen Präsidenten.

(Foto: AP)

MoskauDie Zustimmung der Russen zu einer weiteren Amtszeit von Präsident Wladimir Putin ist einer Umfrage zufolge so hoch wie seit vier Jahren nicht mehr. Wie das staatliche Institut VTsIOM am Donnerstag mitteilte, würden 74 Prozent der Befragten im kommenden Jahr für eine vierte Regierungsperiode stimmen. Vor vier Jahren habe die Quote noch bei 40 Prozent gelegen.

Putins Zustimmungswerte hätten in mehreren Bevölkerungsgruppen zugelegt, darunter auch bei jungen Leuten, erklärte das Institut. Der unabhängige Meinungsforscher Levada Center sieht ähnliche Zustimmungswerte für Putin. Oppositionspolitiker werfen den staatlichen russischen Medien vor, den Präsidenten unfair zu bevorteilen.

Putin spielt, Putin trifft, alle jubeln
Tradition verpflichtet
1 von 30

Bei der alljährlichen Gala der „Night Ice Hockey League“ wagte sich der russische Präsident auch 2017 wieder auf das Eis in Sotschi. Dabei machte er eine durchaus athletische Figur.

Erfolgreiches Team
2 von 30

Zusammen mit anderen russischen Politikern und Sportlern spielte Putin in einem Team – und das recht erfolgreich.

Höchste Konzentration
3 von 30

Sieben Mal beförderte der Präsident den Puck in das Tor der Gegner. In diesem Moment steht er noch senkrecht auf dem Eis...

Auf dem Boden der Tatsachen
4 von 30

... doch Sekunden später liegt der Präsident am Boden. Ernsthaft verletzt hat sich Putin dabei aber nicht.

Auf Erfolgskurs
5 von 30

Schon kurze Zeit später trifft Putin erneut ins Tor der Gegner. Traditionell läuft der Präsident bei den Eishockey-Spielen mit Trikotnummer 11 auf.

Lieblingssport
6 von 30

Bereits 2014 stand der mittlerweile 64-jährige Staatschef für die „Night Ice Hockey Liga“ auf dem Platz. Eishockey zählt zu den Lieblingssportarten des Präsidenten.

Das Allstar-Team
7 von 30

Auch dem Show-Spiel, das parallel zur Eishockey-Weltmeisterschaft stattfand, landete Putin einige Treffer für sein Team.

Die Konflikte in der Ukraine und mit Syrien haben Putins Beliebtheit in Russland gestärkt. Sollte er die Wahl 2018 gewinnen, würde seine dann vierte Amtszeit bis 2024 gehen. In Russland darf der Präsident nur zwei Wahlperioden in Folge absolvieren. Nach Putins ersten beiden Amtszeiten wurde der heutige Ministerpräsident Dmitri Medwedew Staatsoberhaupt, bevor Putin 2012 selbst wieder in das Präsidialamt einzog.

  • rtr
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%