Raketenprogramm Iran setzt in Konfrontation mit USA auf militärische Stärke

Bereits die Aufkündigung des Atomdeals sorgte für eine erhebliche Anspannung zwischen dem Iran und den USA. Nun setzt die Islamische Republik auf militärische Stärke.
Kommentieren
„Der Iran wird seine defensiven Waffen nicht aufgeben... auch nicht die Raketen, die die USA so wütend machen.“ Quelle: dpa
Irans Präsident Hassan Ruhani

„Der Iran wird seine defensiven Waffen nicht aufgeben... auch nicht die Raketen, die die USA so wütend machen.“

(Foto: dpa)

DubaiIn der Konfrontation mit den USA will der Iran nicht klein beigeben. Die Islamische Republik werde nicht auf ihr Raketenprogramm verzichten, sagte Präsident Hassan Ruhani am Samstag in einer Fernsehansprache zu Beginn eines Seemanövers der iranischen Streitkräfte im Golf. „Der Iran wird seine defensiven Waffen nicht aufgeben... auch nicht die Raketen, die die USA so wütend machen.“

US-Präsident Donald Trump werde in dem Konflikt mit dem Iran genauso scheitern wie der frühere irakische Machthaber Saddam Hussein, ergänzte Ruhani am Jahrestag des Beginns des Ersten Golfkriegs zwischen dem Iran und dem Irak von 1980 bis 1988. Landesweit wurden aus diesem Anlass Militärparaden abgehalten. Im südwestlichen Ahwaz kam es dabei zu einem Zwischenfall. Unbekannte eröffneten das Feuer in die Menge. Mehrere Menschen wurden einem Bericht des staatlichen Fernsehens zufolge getötet. Hinter der Tat stünden muslimische Extremisten. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Die Beziehungen zwischen dem Iran und den USA sind erheblich angespannt, insbesondere seitdem Trump den Rückzug seines Landes aus dem internationalen Atomabkommen von 2015 erklärt hat und erneut Sanktionen gegen die Islamische Republik verhängt hat. Trump will nun den Iran zur Aushandlung eines neuen weiter reichenden Atomabkommens zwingen, das auch das Raketenprogramm der Islamischen Republik kontrolliert.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Raketenprogramm: Iran setzt in Konfrontation mit USA auf militärische Stärke"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%