Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rand Paul vs Patriot Act US-Senator hält zehnstündige Rede

Wenn US-Politiker gegen ein Gesetz sind aber keine Mehrheit haben, halten sie lange Reden. So auch Senator Rand Paul. Der Republikaner hat sich mit einem zehnstündigen Redemarathon gegen den Patriot Act zur Wehr gesetzt.
Kommentieren
Der US-Senator stemmt sich mit einer Marathonrede gegen auslaufende Beschlüsse des Patriot Act. Quelle: Reuters
Rand Paul

Der US-Senator stemmt sich mit einer Marathonrede gegen auslaufende Beschlüsse des Patriot Act.

(Foto: Reuters)

Washington Senator Rand Paul hat im US-Senat eine mehr als zehnstündige Rede gegen eine Verlängerung der Ausspährechte der US-Geheimdienste gehalten. Der 52-Jährige sprach ab Mittwochnachmittag genau 10 Stunden und 32 Sekunden, wie die „National Review“ in einem Live-Blog berichtete.

Er beendete den Redemarathon gut 10 Minuten vor Mitternacht (Ortszeit). Er stellte sich damit gegen Bemühungen einiger Kollegen aus den Reihen der Republikaner, einige auslaufenden Befugnisse des „Patriot Act“ zu verlängern, die es dem Geheimdienst NSA erlauben, US-Bürger auszuspionieren. Paul bemüht sich um eine Nominierung der Republikaner im kommenden Wahlkampf für die Präsidentenwahl 2016.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rand Paul vs Patriot Act: US-Senator hält zehnstündige Rede"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.