Reaktorsicherheit Franzosen fordern AKW-Stilllegung

Von allen Ländern Europas produziert Frankreich am meisten Atomstrom. Doch nicht alle Franzosen wollen, dass das so bleibt. Hunderte demonstrierten gegen ein 30 Jahre altes AKW an der Grenze zu Deutschland.
5 Kommentare
Atomkraftgegner bei einer Aktion am Atomkraftwerk Fessenheim im März 2012. Quelle: dapd

Atomkraftgegner bei einer Aktion am Atomkraftwerk Fessenheim im März 2012.

(Foto: dapd)

StraßburgAus Anlass des Jahrestages der Atomkatastrophe von Tschernobyl haben im französischen Fessenheim hunderte Menschen gegen das dortige Atomkraftwerk protestiert. An der Demonstration gegen die mehr als 30 Jahre alte Anlage an der Grenze zu Deutschland nahmen am Sonntag auch viele Deutsche und Schweizer teil.

Nach Angaben der Behörden waren rund 450 Menschen vor Ort; die Organisatoren sprachen von 800 Menschen, die die Schließung des Akw forderten. In einer Schweigeminute gedachten sie der Reaktorexplosion in Tschernobyl am 26. April 1986.

Atomkraftgegner auf beiden Seiten des Rheins fordern bereits seit Jahren die Stilllegung des Akw Fessenheim, das als besonders störanfällig gilt. Sie verweisen vor allem auf das Erdbebenrisiko im Rheingraben und die Gefahr einer Überschwemmung bei einem Bruch des Deichs, der das Akw vom Rheinkanal trennt.

Allerdings hatte Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy bei einem Besuch der Anlage im Februar erklärt, dass das älteste Atomkraftwerk des Landes weiterbetrieben werden soll. Frankreich ist der größte Atomstromproduzent Europas, drei Viertel des Stroms kommen aus den 58 Atomreaktoren.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

5 Kommentare zu "Reaktorsicherheit: Franzosen fordern Stilllegung ihres ältesten Atomkraftwerks"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich lebe 50 km entfernt von der AKW Dukovany und ich habe keine Angst. Es gab nie ernste Probleme und die Technologie ist sicher. Allerdings liest man was anderes vor allem in östrreichischen Zeitungen wie Kronen Zeitung...

  • Nein, ich lebe nicht in der Nähe von Fessenheim.

    Wenn man in D und im Elsass nicht solche Extremsteuern kassieren würde, wäre dies jedoch nicht der schlechteste Wohnort.

    Vandale

    Vandale

  • @vandale, ich gehen mal davon aus, dass du nicht in der Nähe davon lebst.

  • Anstelle "Franzosen fordern Stillegung..." hätte es besser heissen sollen "ökologisch geprägte Deutsche Journalisten fordern Stillegung...

    Vandale

  • 450 Demonstranten sind nicht allzu viele. Wenn man die Angestellten von Greenpeace, die Funktionäre des BUND und die Journalisten abzieht, von den Verbleibenden die Demo Touristen aus Deutschland abzieht, verbleibt eine Zahl von weniger als 100 Franzosen.

    Das Konzept von Fessenheim entstammt den 70er Jahren. Allerdings hat man in China dieses Konzept nachempfunden und baut Dutzende dieses Typs als CPR1000 Reaktor.

    Besser als diese Reaktoren stillzulegen wäre es diese zu pflegen, zu modernisieren und leistungszusteigern so dass diese noch mehr umweltfreundlichen Strom erzeugen können.

    Vandale

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%