Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rede vor der UN Donald Trump wirft China Falschaussagen in der Corona-Pandemie vor

Der US-Präsident fordert die Vereinten Nationen auf, China für den Umgang mit Covid-19 zur Verantwortung zu ziehen. Xi Jinping ruft zur Geschlossenheit auf.
22.09.2020 - 20:35 Uhr Kommentieren
Der US-Präsident griff China wegen der Corona-Pandemie scharf an. Quelle: AFP
Übertragung der Rede von Donald Trump bei den Vereinten Nationen

Der US-Präsident griff China wegen der Corona-Pandemie scharf an.

(Foto: AFP)

New York US-Präsident Donald Trump hat China für dessen Umgang mit der Viruspandemie vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen scharf kritisiert. China habe anfangs fälschlicherweise erklärt, es gebe keine Belege für eine Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch, sagte der US-Präsident in einer aufgezeichneten Rede, die am Dienstag in der Vollversammlung eingespielt wurde.

„Später haben sie fälschlicherweise gesagt, Personen ohne Symptome würden die Krankheit nicht verbreiten.“ Die Vereinten Nationen müssten China deshalb zur Verantwortung ziehen. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping sagte in einer ebenfalls eingespielten Rede, die Welt müsse gemeinsam gegen die Pandemie vorgehen. Sein Land habe nicht die Absicht, gegen irgendein Land „einen kalten Krieg oder einen heißen“ zu führen. Das Verhältnis zwischen den USA und China ist seit Langem stark angespannt.

Trump steht wegen des Virus in den USA unter Druck. Inzwischen ist die Zahl der Virus-Toten dort auf über 200.000 angestiegen, so viel wie offiziellen Daten zufolge in keinem anderen Land der Welt. Dabei hatte Trump zu Beginn der Pandemie erklärt, die USA würden nicht hart getroffen werden. Bereits in den vergangenen Monaten hatte er China scharf angegriffen, weil die Volksrepublik – in der die Pandemie offensichtlich ihren Ausgang nahm – die Welt nicht ausreichend informiert habe.

In dem Video für die UN-Vollversammlung sagte Trump, China habe das Virus in die Welt getragen. So habe das Land seinen Bürgern noch die Ausreise erlaubt, während es im Inland schon keine Flüge mehr gegeben habe. Der chinesische UN-Botschafter Zhang Jun wies die Vorwürfe zurück.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Xi sagte, es müsse eine globale Antwort auf das Virus geben, und diese sollte von der Weltgesundheitsorganisation WHO angeführt werden. Auch Russlands Präsident Wladimir Putin schlug in seiner Videobotschaft eine Stärkung der WHO vor. Trump indes hat bereits angekündigt, die USA würden die WHO verlassen, weil die Organisation „vollkommen unter der Kontrolle Chinas“ stehe.

    Putin schlug zudem eine Impfstoff-Kooperation vor: „Wir sind bereit, unsere Erfahrungen zu teilen und mit allen Staaten und internationalen Instanzen bei der Entwicklung von Corona-Impfstoffen zusammenzuarbeiten.“ Russland könne sein Mittel, das sich als verlässlich, sicher und effektiv erwiesen habe, zur Verfügung zu stellen.

    UN-Generalsekretär Antonio Guterres sagte, die Welt bewege sich beim Streit zwischen den USA und China in eine gefährliche Richtung. Man müsse alles tun, um einen neuen Kalten Krieg zu verhindern. Die Welt könne sich keine Zukunft leisten, in der die beiden größten Volkswirtschaften den Globus teilten und jeder etwa seine eigenen Regeln für Handel und Finanzen habe.

    Mehr: China forciert in Handelsstreit mit USA Pläne für Firmenstrafliste

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Rede vor der UN - Donald Trump wirft China Falschaussagen in der Corona-Pandemie vor
    0 Kommentare zu "Rede vor der UN: Donald Trump wirft China Falschaussagen in der Corona-Pandemie vor"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%