Referendum Serbien wirft EU Doppelmoral vor

Kommentieren
Wirft der Europäischen Union "Heuchelei" vor: Serbiens Präsident Aleksandar Vucic. Quelle: AP
Präsident sieht Parallelen

Wirft der Europäischen Union "Heuchelei" vor: Serbiens Präsident Aleksandar Vucic.

(Foto: AP)

BelgradSerbiens Präsident Aleksandar Vucic hat das Verhalten der EU nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien als Heuchelei kritisiert. Die EU zeige eine doppelte Moral, wenn sie die von der katalanischen Regionalregierung veranstaltete Volksabstimmung vom Sonntag ablehne, obwohl sie die Unabhängigkeitserklärung der einstigen serbischen Provinz Kosovo anerkannt habe, sagte Vucic am Montag.

Serbien unterstütze die territoriale Integrität Spaniens, zu dem Katalonien gehört.

Bei dem Referendum in Katalonien hatten sich nach Angaben der Regionalregierung 90 Prozent der Teilnehmer für Unabhängigkeit von Spanien ausgesprochen. Die spanische Zentralregierung erklärte die Abstimmung dagegen für illegal und ungültig. Sie war vom Verfassungsgericht ausgesetzt worden. Das Kosovo hatte sich 2008 für unabhängig erklärt. Spanien ist eines von fünf EU-Mitgliedern, das diesen Schritt nicht anerkennt.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Referendum: Serbien wirft EU Doppelmoral vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%