Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regierung in Spanien Ein Ausweg ist nicht in Sicht

Spanien steckt im Dilemma: Mit den aktuellen Parteichefs wird es entweder absurde dritte Wahlen oder eine Minderheitsregierung unter Regierungschef Rajoy geben. Doch auch eine neue Regierung wäre schwach. Eine Analyse.
In Spanien entscheidet sich, ob Mariano Rajoy Chef der aktuellen Minderheitsregierung bleibt – oder nicht. Quelle: Reuters
Mariano Rajoy

In Spanien entscheidet sich, ob Mariano Rajoy Chef der aktuellen Minderheitsregierung bleibt – oder nicht.

(Foto: Reuters)

MadridDie Sturheit der Politiker in Spanien sorgt dafür, dass das Land nur die Wahl zwischen Baum und Borke hat: Mit den aktuellen, in inniger Feindschaft verbundenen Parteichefs wird es entweder absurde dritte Wahlen oder eine Minderheitsregierung des bisherigen konservativen Regierungschefs Mariano Rajoy geben, dem ein Parlament in Fundamentalopposition gegenübersteht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Brexit 2019

Mehr zu: Regierung in Spanien - Ein Ausweg ist nicht in Sicht