Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Regierungschef Abiy Ahmed Tote bei Putschversuch in Äthiopien

In Äthopien soll es laut Regierungsangaben einen Putschversuch gegeben haben. Bei der Niederschlagung seien auch Menschen getötet worden.
23.06.2019 - 11:34 Uhr Kommentieren
Der äthiopische Ministerpräsident hat einen Putschversuch gemeldet. Quelle: AP
Abiy Ahmed

Der äthiopische Ministerpräsident hat einen Putschversuch gemeldet.

(Foto: AP)

Addis Abeba Der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed hat einen Putschversuch gegen seine Regierung in der Region Amhara außerhalb der Hauptstadt Addis Abeba gemeldet. Die Revolte in der Regionalhauptstadt Bahir Dar sei in der Nacht zum Sonntag niedergeschlagen worden und es habe Tote und Verletzte gegeben, teilte Abiy am Sonntag im staatlichen Fernsehen mit.

Anführer des Putsches sei ein ranghoher Militäroffizier gewesen, der Unterstützung von anderen Mitgliedern der Streitkräfte gehabt habe.

Die US-Botschaft in Addis Abeba teilte mit, es seien am Samstag Schüsse in der Hauptstadt gehört worden. Sie rief Menschen in Addis Abeba zur Vorsicht auf. Einwohner Bahir Dars sagten der Nachrichtenagentur AP, sie hätten noch am Samstagabend Schüsse gehört. Das Internet schien am Sonntag in Äthiopien unterbrochen zu sein.

Der Putschversuch ist eine weitere Herausforderung für den reformfreudigen Ministerpräsidenten, der seit seien Amtsantritt im April 2018 politische und wirtschaftliche Reformen einleitete und einen Friedensprozess mit dem lange verfeindeten Eritrea vorantrieb.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Abiys Reformen, darunter die Freilassung Tausender politischer Gefangener, fanden große Unterstützung in der Bevölkerung, es gab aber auch mindestens eine gewaltsame Aktion gegen ihn und seine Regierung: Im Juni 2018 wurde auf ihn bei einer großen Demonstration zur Unterstützung seines Kurses eine Handgranate auf ihn geworfen, es gab Tote und Verletzte. Neun Polizisten wurden danach verhaftet, berichteten Staatsmedien.

    Mehr: Ostafrika wird seit Jahrzenten immer wieder von Konflikten erschüttert. Ein IS-Ableger hat in Äthiopiens Nachbarland Somalia seine Aktivitäten zuletzt ausgebaut.

    • ap
    Startseite
    0 Kommentare zu "Regierungschef Abiy Ahmed: Tote bei Putschversuch in Äthiopien"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%