Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rezepte für die Flüchtlingskrise Aus der Turnhalle an die Werkbank

Die Asylbewerberzahlen sinken – das verschafft Bund, Ländern und Kommunen eine Atempause, was Aufnahme und Versorgung der Neuankömmlinge angeht. Stattdessen rückt die Suche nach Rezepten für die Integration in den Fokus.
Hunderttausende Neuankömmlinge auf einmal integrieren. Quelle: dpa
Flüchtlinge an der Werkbank:

Hunderttausende Neuankömmlinge auf einmal integrieren.

(Foto: dpa)

Berlin Frank-Jürgen Weises Erfolgsrezept ist im Grunde einfach: Die Zutaten, die man für die gelungene Eingliederung eines Zuwanderers brauche, seien „Arbeit plus Sprache plus eine kleine Lebensgemeinschaft“ wie Sportvereine, sagt der wichtigste Flüchtlingsmanager des Landes. Mehr nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Rezepte für die Flüchtlingskrise - Aus der Turnhalle an die Werkbank