Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rohstoffe Dänemark gibt Suche nach Öl und Gas an der Küste auf

Die dänische Regierung reagiert auf Proteste der Bevölkerung und stoppt die Suche nach Öl und Gas – aber nicht überall.
Kommentieren
In den vergangenen Jahrzehnten wurden kein kommerziell nutzbare Ölvorkommen in Dänemark gefunden. Quelle: dpa
Ölplattform in der Nordsee

In den vergangenen Jahrzehnten wurden kein kommerziell nutzbare Ölvorkommen in Dänemark gefunden.

(Foto: dpa)

KopenhagenNach mehr als 80 Jahren gibt Dänemark die Suche nach Öl und Gas auf Land und in den Küstengewässern auf. „Wir sagen jetzt klar, dass Öl- und Gasexploration an Land der Vergangenheit angehört“, teilte Energieminister Lars Lilleholt am Donnerstag mit.

In der Nordsee, weit entfernt von der dänischen Küste, solle aber weiter gebohrt werden. Dort seien die Chancen größer, auch wirklich bedeutende Ölmengen zu finden. Die Regierung reagiert damit auf Proteste aus der Bevölkerung. In den vergangenen Jahrzehnten waren nie kommerziell nutzbare Ölvorkommen in Dänemark gefunden worden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohstoffe: Dänemark gibt Suche nach Öl und Gas an der Küste auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%