Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rückkehr als Präsident Tausende Russen protestieren gegen Putin

In St. Petersburg haben am Samstag tausende Russen gegen Putins absehbare Rückkehr ins Präsidentenamt demonstriert. „Russland ohne Putin!“ und „Putin ist ein Dieb!“ lauteten die Slogans.
25.02.2012 - 13:30 Uhr 6 Kommentare
Vladimir Putins Rückkehr ins Präsidentenamt ist absehbar. Quelle: dpa

Vladimir Putins Rückkehr ins Präsidentenamt ist absehbar.

(Foto: dpa)

St. Petersburg Mehrere tausend Russen haben am Samstag in St. Petersburg gegen die absehbare Rückkehr von Ministerpräsident Wladimir Putin ins Präsidentenamt demonstriert. „Russland ohne Putin!“ und „Putin ist ein Dieb!“ lauteten die Slogans der Demonstranten, die zum Konjuschennaja-Platz zogen. An den Protesten gegen Putin beteiligten sich der frühere Schachweltmeister Garri Kasparow, der kommunistische Präsidentschaftskandidat Gennadi Sjuganow, Anti-Korruptions-Aktivist Alexej Nawalni und der Linksextremist Sergej Udalzow.

Zwischen 2000 und 3000 Demonstranten zogen durch die Straßen von Putins Heimatstadt. Hubschrauber kreisten über dem Demonstrationszug. Unter den Teilnehmern waren auch einige Ultra-Nationalisten und Zaristen.

Der Kreml habe bereits vorab entschieden, dass Putin zum Sieger der Wahl am 4. März erklärt werden solle, sagte Kasparow. Schon jetzt stehe fest, dass Putin ein Stimmenanteil von 60 Prozent bescheinigt werde. Putin war bereits von 2000 bis 2008 Präsident. Weil er danach nicht für eine dritte Amtszeit in Folge wiedergewählt werden durfte, machte er das höchste Staatsamt für seinen Vertrauten Dmitri Medwedew frei, der ihm nun wiederum beim bevorstehenden Wahlgang den Vortritt lässt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • afp
    Startseite
    6 Kommentare zu "Rückkehr als Präsident: Tausende Russen protestieren gegen Putin"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • @bjarki. Ob Putin ein Demokrat ist oder nicht habe ich nicht zu entscheiden. Das hat das russische Volk zu entscheiden. Als Russe würde ich Putin wählen. Als Westler natürlich nicht, da wäre mir ein Jelzin lieber. Putin hat Russland wieder auf Vordermann gebracht. Das passt dem Westen natürlich nicht. Verstehe ich.

      Und da Sie die Frage Demokrat stellen, stelle ich diese auch, aber bezüglich auf unsere deutschen Politiker/innen. Auch diese scheren sich einen Dreck um die Belange der Deutschen. Besonders zeichnen sich die Sozialdemokraten in dieser Disziplin aus und dem diese das von deutschen Arbeitnehmern/innen und Unternehmen erwirtschaftete sinnlos an Chaoten wie Griechenland weiterreichen. Da gefällt mir Putin der das ganz offenbar nicht in dieser Form macht wesentlich besser.

    • @bjarki ,

      Ihr Kommentar ist selbstredend ungefärbt. Das Ganze entscheiden die Menschen in Russland und nicht wir. Mit Thesen uns Behauptungen ist rein garnichts zu beweisen.

    • @WolfgangPress, Toni,Det70: so sehen bewusst gefärbte Kommentare aus. Aber weder das Handelsblatt noch die sonstige freie Welt glaubt an Putin als Demokraten. Er ist ein Wahlfälscher und eine Unterdrücker des eigenen Volkes. Mit lachthaften Versuchen, wie hier im Forum, rückständige Gesellschaftsformen krampfhaft aufrechtzuerhalten, wird keineswegs der Untergang von Vögeln wie Putin aufgehalten. Putin ist erledigt, er wird dennoch wieder Präsident, auch wenn keiner ihn wählt.

    • Hm... waren nicht vorgestern erst "Hunderttausende" Pro-Putin Russen demonstrieren? Welchen Nachrichtengehalt hat diese Meldung? Jede Demo hierzulande wird ja auch nicht thematisiert.

    • Jeder kann es ahnen: In den nächsten Wochen läuft das übliche Medientheater der westlichen Qualitätspresse: Am Ende glauben 2/3 der Bundesbürger bei Umfragen, dass die Wahlen in Russland eine reine Farce gewesen seien und Putin nie und nimmer bei fairen Wahlen Präsident geworden wäre.

    • Tausende, vom CIA aufgestachelte, protestieren. Aber wie viel Millionen demonstrieren nicht gegen Putin?

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%