Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rüstungsexporte USA billigen milliardenschweren Verkauf von Geschützen an Saudi-Arabien

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman ist momentan auf USA-Reise. Seinen Aufenthalt nutzt er um Rüstungsgüter für das Königreich zu kaufen.
1 Kommentar
Der saudische Kronprinz kauft für mehrere Milliarden Euro Rüstungsgüter in den USA. Quelle: Reuters
Mohammed bin Salman

Der saudische Kronprinz kauft für mehrere Milliarden Euro Rüstungsgüter in den USA.

(Foto: Reuters)

WashingtonDie US-Regierung will den Verkauf von Geschützen im Wert von 1,3 Milliarden Dollar (gut eine Milliarde Euro) an Saudi-Arabien genehmigen. Man werde dem Geschäft zustimmen, teilte das Außenministerium am Donnerstag dem Kongress mit. Die Parlamentarier hätten 30 Tage Zeit, um Einspruch gegen den Verkauf von etwa 180 Paladin-Haubitzen einzulegen.

Damit summiert sich der Umfang der Waffenverkäufe an Saudi-Arabien während der USA-Reise von Kronprinz Mohammed bin Salman auf 2,3 Milliarden Dollar. Zuvor waren Raketen für mehr als eine Milliarde Dollar an das Königreich verkauft worden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

1 Kommentar zu "Rüstungsexporte: USA billigen milliardenschweren Verkauf von Geschützen an Saudi-Arabien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • RÜSTUNGSEXPORTE
    USA billigen milliardenschweren Verkauf von Geschützen an Saudi-Arabien
    Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman ist momentan auf USA-Reise. Seinen Aufenthalt nutzt er um Rüstungsgüter für das Königreich zu kaufen.

    ...........................

    Und das ganze ohne Handelskrieg zwischen den USA und Deutschland !

    Ganz einfaches Geschäft !

    Herr GABRIEL ( SPD ) wollte nicht an Saudi-Arabien verkaufen und die USA ist da ein besserer Handelspartner !!!

    Der einer wollte nicht, der anderer hat das Geschäft gleich gehabt !

    Jetzt ist Saudi-Arabien Glücklich und zufrieden und die USA nicht weniger.

    KUNDE IST EBEN MEHR KÖNIG FÜR DIE AMERIKANER ALS FÜR EUROPA UND SEINE EU !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%