Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sanktionen Frontalangriff der USA: Deutsche Wirtschaft wehrt sich gegen Drohungen wegen Nord Stream 2

Die USA verschärfen den Druck auf die an der Ostseepipeline beteiligten Firmen. Die deutsche Wirtschaft ist entrüstet – auch die Bundesregierung reagiert scharf.
16.07.2020 Update: 16.07.2020 - 18:21 Uhr
US-Außenminister Mike Pompeo droht Firmen, die am Bau der Nord Stream 2 beteiligt sind. Quelle: REUTERS
Gazprom

US-Außenminister Mike Pompeo droht Firmen, die am Bau der Nord Stream 2 beteiligt sind.

(Foto: REUTERS)

Berlin Der Druck durch die USA wächst. Doch noch stemmen sich Bundesregierung und deutsche Wirtschaft im Streit über den Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gegen den alten Bündnispartner.

Mit ihren neuen Sanktionsdrohungen gegen europäische Unternehmen „missachtet die US-Regierung das Recht und die Souveränität Europas, selbst zu entscheiden, wo und wie wir unsere Energie beziehen“, kritisierte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). „Die europäische Energiepolitik wird in Europa gemacht und nicht in Washington. Extraterritoriale Sanktionen lehnen wir klar ab.“

„Geht jetzt raus, oder lebt mit den Konsequenzen!“, hatte US-Außenminister Mike Pompeo allen noch an der Pipeline beteiligten Unternehmen gedroht, die unter Führung des staatlich kontrollierten russischen Gaskonzerns Gazprom gebaut wird. Sämtliche Unternehmen sollen sanktioniert werden können, die in irgendeiner Form mit dem Projekt befasst sind.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Sanktionen - Frontalangriff der USA: Deutsche Wirtschaft wehrt sich gegen Drohungen wegen Nord Stream 2
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%