Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sanktionen Japan schränkt Exporte nach Südkorea ein

Japan legt Hürden für Ausfuhren nach Südkorea. Die Sanktionen begründet der Staat damit, dass sich die Beziehungen zum Nachbarland verschlechtert hätten.
1 Kommentar
Japan schränkt Exporte nach Südkorea ein Quelle: AP
Hafen von Osaka

Details zu den Hintergründen der Entscheidung wurden zunächst nicht bekannt.

(Foto: AP)

Tokio Japan hat Beschränkungen für Ausfuhren nach Südkorea verhängt. Hintergrund sei eine Verschlechterung der „Beziehungen von internationalem Vertrauen“ zum asiatischen Nachbarn, hieß es in Tokio über die am Montag in Kraft getretenen Sanktionen. Südkorea kündigte eine Beschwerde vor der Welthandelsorganisation an.

Südkorea werde von der Liste der „weißen Nationen“ entfernt, teilte das Handelsministerium mit. Auf der Liste sind Länder wie die USA oder europäische Staaten, für die nur minimale Handelsbeschränkungen gelten. Ab Donnerstag müssen japanische Hersteller eine Genehmigung für Verträge im Bereich Technologie beantragen. Darunter fällt zum Beispiel der Verkauf von Kunststoffen wie fluorierten Polyimiden, die für Bildschirme verwendet werden, hieß es vom Ministerium.

Details zu den Hintergründen der Entscheidung wurden zunächst nicht bekannt. Die Beziehungen zwischen den beiden Ländern sind jedoch angespannt, seitdem der Oberste Gerichtshof Südkoreas eine Pfändung von Vermögen einer japanischen Firma angeordnet hatte, nachdem diese sich geweigert hatte, Zwangsarbeitern während des Zweiten Weltkriegs eine Kompensation zu zahlen.

Das südkoreanische Handelsministerium sprach von einer „unfairen“ Aktion der Japaner, die gegen die Regeln der Welthandelsorganisation verstoße.

Mehr: Bilaterale Vereinbarungen lassen den G20-Gipfel in Osaka zur Nebensache werden. Ein Highlight ist der Waffenstillstand im Handelskonflikt.

  • ap
Startseite

1 Kommentar zu "Sanktionen: Japan schränkt Exporte nach Südkorea ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Hoert sich nach einem Eigentor an - wird Japans Wirtschaft mehr belasten als die der
    Koreaner.