Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon sieht Großbritannien nicht genug auf Brexit vorbereitet

Regierungschefin Nicola Sturgeon befürchtet wirtschaftliche Konsequenzen für Schottland, wenn der freie Personenverkehr durch den Brexit wegfällt.
Kommentieren
Die erste Ministerin Schottlands sorgt sich um die Konsequenzen des Brexits für ihr Land. Quelle: AFP
Nicola Sturgeon

Die erste Ministerin Schottlands sorgt sich um die Konsequenzen des Brexits für ihr Land.

(Foto: AFP)

LondonGroßbritannien ist Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon zufolge nicht annähernd auf den Austritt aus der Europäischen Union in knapp zwei Monaten vorbereitet. Das gehe aus einer Rede hervor, die Sturgeon am Montag an der Georgetown Universität in Washington halten werde, berichtete die „Times“. Die derzeitige Situation zeige, dass die Interessen Schottlands mit einem Verbleib im Vereinigten Königreich nicht richtig gewahrt würden.

„Chaos, Verwirrung und Unsicherheit wegen des Brexits“ mache es ganz klar: Die Minister in London würden das Land nur als Anhängsel behandeln. Sturgeon befürchtet, dass ohne freien Personenverkehr - was Theresa May kategorisch ablehnt sobald Großbritannien die Europäische Union verlässt - es eine Abwanderung von schottischen Arbeitern geben. Das habe „schwerwiegende wirtschaftliche und soziale Konsequenzen zur Folge“.

Sturgeon werde sich erneut für ein zweites Brexit-Referendum aussprechen. Der EU-Austritt Großbritanniens ist für den 29. März geplant.

Brexit 2019
Startseite

0 Kommentare zu "Schottlands Regierungschefin: Nicola Sturgeon sieht Großbritannien nicht genug auf Brexit vorbereitet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.