Belgrad

Die Kommission wird EU-Kreisen zufolge mit 2025 eine konkrete Jahreszahl nennen, diese aber zugleich relativieren.

(Foto: Corbis Documentary/Getty Images)

Serbien und Montenegro Die EU öffnet sich dem Balkan

Die Kommission in Brüssel stellt Serbien und Montenegro eine Mitgliedschaft bis 2025 in Aussicht. Mittelfristig sollen sechs Länder in Südosteuropa an die Gemeinschaft herangeführt werden. Berlin ist skeptisch.

Brüssel, WienDie Wortwahl unterscheidet sich nicht so sehr, aber die Botschaft ist eine ganz andere. Zu seinem Amtsantritt 2014 hatte Jean-Claude Juncker noch betont, dass es während ‧seiner Zeit als EU-Kommissionspräsident „in den nächsten fünf Jahren keine Erweiterung mehr geben wird“. Auch bei seiner jüngsten Rede zur Lage der EU betonte er, „während dieses Kommissions- und Parlamentsmandates kann es keine neuen Mitglieder geben“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Serbien und Montenegro - Die EU öffnet sich dem Balkan

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%