Serie: Globalisierung konkret Bauknecht weiß, was Ladys wünschen

Seite 4 von 4:

Die großen Abnehmer: 8,8 Prozent aller in Deutschland produzierten Exportgüter gingen von Januar bis September letzten Jahres in die USA. Größter Abnehmer der Produkte „Made in Germany“ war in den ersten neun Monaten einmal mehr die Europäische Union: 63,4 Prozent aller deutschen Ausfuhren gingen dorthin. China nahm knapp drei Prozent, ganz Asien über zehn Prozent der deutschen Exporte ab.

Die Exportgüter: In die USA liefern deutsche Firmen vor allem Kraftfahrzeuge und KFZ-Teile. Mit 31,3 Prozent entfiel im Jahr 2004 laut Bundesagentur für Außenwirtschaft fast ein Drittel der deutschen Exporte in die Vereinigten Staaten auf diese Produktkategorie. Maschinen machten mit 16,3 Prozent einen gut halb so großen Anteil aus. 5,7 Prozent der in die USA gelieferten deutschen Exportgüter waren elektrotechnische Erzeugnisse, wozu auch Waschmaschinen zählen.

Die Hersteller: Mehr als die Hälfte (51,5 Prozent) aller in Deutschland produzierten Haushaltsgeräte wurden im Jahr 2004 exportiert. Sowohl der Umsatz als auch die Zahl der Beschäftigten in der Branche entwickelte sich im vorvergangenen Jahr allerdings rückläufig: Der Umsatz ging gegenüber 2003 um 2,7 Prozent zurück, die Zahl der Beschäftigten in der Branche sank um 5, 8 Prozent.

Startseite
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%