Sierens Welt Durchbruch bei der Smog-Bekämpfung

Mit drakonischen Maßnahmen hat Peking die Luftqualität im Norden Chinas stark verbessert. Nun darf die Politik nicht nachlassen. Wenn die Volksrepublik vorangeht, profitieren auch die Menschen in anderen Metropolen.
Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.
Der Autor

Unser Korrespondent, der Bestseller-Autor Frank Sieren („Geldmacht China“), gilt als einer der führenden deutschen China-Spezialisten. Er lebt seit über 20 Jahren in Peking.

PekingDass es so schnell gehen würde, hat alle überrascht. Die Menschen, Greenpeace und selbst die Pekinger Parteikader. Die Luftqualität hat sich im letzten Quartal 2017 in Peking um über fünfzig Prozent verbessert. In der Nordostregion mit 27 Städten war die Smogkonzentration immerhin gut ein Drittel weniger. Und, dass sind nicht die Zahlen der Regierung, sondern die von Greenpeace.

Klar, der Wind hat auch geholfen, und landesweit sind es erst fünf Prozent Verbesserung. Dennoch ist das ein Durchbruch, den man nicht hoch genug bewerten kann: Peking hat erstmals den Beweis geliefert, dass Umweltschutz wichtiger ist als Wirtschaftswachstum auf Vollgas.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Sierens Welt - Durchbruch bei der Smog-Bekämpfung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%