Sparpläne USA wollen tausende Soldaten aus Deutschland abziehen

Die USA wollen rund 7000 Soldaten aus Europa abziehen. Zwei der vier derzeit in Europa stationierten Kampfbrigaden der Bodenstreitkräfte sollten abgezogen werden, kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta an.
14 Kommentare
Ein US-Soldaten in Heidelberg. Quelle: ap

Ein US-Soldaten in Heidelberg.

(Foto: ap)

El PasoDie USA wollen tausende ihrer Soldaten aus Deutschland abziehen. Im Zuge der Einsparpläne beim Militär würden zwei Kampfbrigaden aus Europa abgezogen, sagte Verteidigungsminister Leon Panetta am Donnerstag in einem Interview mit dem Pressedienst seines Hauses, ohne Details dazu zu nennen.

Die USA haben derzeit noch vier Kampfbrigaden in Europa stationiert: drei in Deutschland und eine in Italien. Zu einem Brigade-Team gehören üblicherweise 3000 bis 5000 Mann. Die US-Soldaten in Deutschland sind unter anderem in Bayern und Rheinland-Pfalz stationiert. Die USA wollen ihre Militärausgaben in den kommenden zehn Jahren um 487 Milliarden Dollar senken.

  • rtr
  • afp
Startseite

14 Kommentare zu "Sparpläne: USA wollen tausende Soldaten aus Deutschland abziehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Warum halten die Amis Deutschland immer noch besetzt? Das ist gegen jegliches internationales Recht. Die müssen sofort und komplett abziehen. Und ihre Atomaren Massenvernichtungswaffen können die auch gleich mitnehmen.

  • Für die US-Soldaten kommen Israel.-Soldaten.

  • Historische Zeiträume dauern eben etwas länger als vierjährige Wahlperioden nach denen sich die deutsche Politik inzwischen "vorrangig" auszurichten scheint, zumindest in weiten Teilen und den meisten Politikfeldern.

  • Der kleine Unterschied ist nur, dass die US-boys unter anderem auf uns "aufpassen", deutsche Soldaten in El Paso aber nicht auf die Amerikaner.

  • Die USA haben derzeit noch vier Kampfbrigaden in Europa stationiert: drei in Deutschland und eine in Italien. Zwei der vier derzeit in Europa stationierten Kampfbrigaden der Bodenstreitkräfte sollten abgezogen werden, kündigte Verteidigungsminister Leon Panetta an.
    (Zitat)
    Na- da haben wir nach 66 Jahren glatt uns in das Vertrauen des Pentagons „einbetten“ können, dass von den vier in Europa stationierten Kampfbrigaden, nun schon zwei davon abgezogen werden. Die Frage bleibt noch, wann erfolgt aber der Restabzug? Denn bei nur zwei– könnten wir theoretisch jetzt für den Rest noch weitere 66 Jahre warten - oder?

  • Wie sich die Perspektive doch verändert.

    Vor 40 Jahren wäre ein Abzug der amerikanischen Streitkräfte ein Fiasko gewesen. Da hätten alle hier kommentierenden ins andere Horn geblasen.
    Die Stationierung hatte bis zum Fall der Mauer für beide Seiten ihre Vorteile. Für Amerika, die Kampflinie für Bodentruppen nach Europa zu verlagern, weg von den USA. Für Deutschland, das Gefühl der Sicherheit gegenüber dem Ostblock und nicht zu vergessen die Wirtschaftskraft eines militärischen Standorts. Für die jeweilige tadt ein Goldesel. An meinem Wohnort wir ein Bundeswehrstandort geschlossen, für die Stadt ist das eine echte Katastrophe.

    Leider hat sich Amerika in den letzten 20 Jahren auf der Suche nach neuen Gegnern und Macht in die falsche Richtung bewegt und viele Fehler gemacht. Aus vermeintlicher Stärke und Überlegenheit ist oftmals Überheblichkeit und ein Lügengeflecht entstanden.

    Da wir beim Abzug sind, Dann werden hoffentlich auch die deutschen Soldaten aus den USA abgezogen, da gibts nämlich auch einen dt. Stützpunkt in El Paso. Kostet uns auch verdammt viel.

  • 213.01.2012, 09:31 Uhr Anonymer Benutzer: ungodly
    ... nach dem 2ten Weltkrieg gestohlen haben."

    Na, na! Freunde bestehlen sich niemals, sie helfen sich nur gegenseitig beim geben und NEHMEN.

  • 213.01.2012, 09:31 Uhr Anonymer Benutzer: ungodly
    ... nach dem 2ten Weltkrieg gestohlen haben."

    Na, na! Freunde bestehlen sich niemals, sie helfen sich nur gegenseitig beim geben und NEHMEN.

  • Wenn die endlich abhauen, dürfen Sie auch gleich die zig Tausende Patente wieder zurückgeben, die sie Deustchland nach dem 2ten Weltkrieg gestohlen haben.

  • "13.01.2012, 09:01 UhrW.Fischer
    Also warten wir einmal ab, was da so aus dem politischen Berlin zum Abzug der sogenannten US-Freunde verlautet."

    Bedauern und dann SCHECK-AUSSTELLEN !!!!!!!!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%