Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Steigende Energiepreise Ägypten rechnet mit noch stärkerer Inflation

Ägyptens neuer Präsident Abdel Fattah al-Sissi vor der Bewährungsprobe: Das Land muss mit einer noch stärkeren Inflation rechnen. Die Energiepreise sollen in den nächsten Tagen angehoben werden.
Kommentieren
Ägyptens Präsident Al-Sissi muss mit einer weiter steigenden Inflation rechnen. Quelle: dpa

Ägyptens Präsident Al-Sissi muss mit einer weiter steigenden Inflation rechnen.

(Foto: dpa)

Kairo Die neue Regierung in Ägypten rechnet wegen höherer Energiepreise mit einer noch stärkeren Inflation. Die Teuerungsrate werde bald einen zweistelligen Prozentsatz erreichen, teilte die Regierung am Mittwoch mit. In den nächsten Tagen würden die Energiepreise angehoben. Details dazu wurden aber noch nicht genannt. Die Verbraucherpreise waren zuletzt um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, wie aus im Mai von der Regierung veröffentlichten Daten hervorgeht.

Ägyptens neuer Präsident Abdel Fattah al-Sissi muss nicht nur für mehr Sicherheit im Land sorgen, sondern auch die Staatsfinanzen wieder auf Vordermann bringen. Zudem wird von ihm erwartet, dass er die von politischen Unruhen im Land gebeutelte Wirtschaft wieder ankurbelt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Steigende Energiepreise: Ägypten rechnet mit noch stärkerer Inflation"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote