Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Streit um Zölle US-Handelsgespräche mit China gehen nächste Woche weiter

Die USA und China bemühen sich weiter, ihren Handelsstreit zu beenden: Kommende Woche reist eine hochrangige chinesische Delegation nach Washington.
Kommentieren
Der stellvertretende Regierungschef Chinas reist in der kommenden Woche in die USA, um über den Handelsstreit mit den USA zu sprechen. Quelle: AP
Liu He

Der stellvertretende Regierungschef Chinas reist in der kommenden Woche in die USA, um über den Handelsstreit mit den USA zu sprechen.

(Foto: AP)

WashingtonDie Gespräche zur Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China gehen in eine neue Runde. In der kommenden Woche werde eine Delegation aus der Volksrepublik unter Leitung des stellvertretenden Regierungschefs Liu He in Washington erwartet, teilte das US-Präsidialamt am Montag mit.

„Wir arbeiten an etwas, von dem wir denken, dass es für alle großartig wird“, sagte Trumps Sprecherin Sarah Sanders. In der vergangenen Woche hatte sich eine hochrangige US-Delegation in China um eine Beendigung des Zollstreits bemüht. Eine Lösung war allerdings nicht greifbar.

Auslöser des Streits ist eine Entscheidung Trumps, Zölle von 25 Prozent auf Stahl- und zehn Prozent auf Aluminiumlieferungen aus dem Ausland zu erheben. Die EU ist davon anders als China bis zum 1. Juni ausgenommen. Die Volksrepublik hatte daraufhin den USA mit Gegenzöllen gedroht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Streit um Zölle: US-Handelsgespräche mit China gehen nächste Woche weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.