Studie Politik und Wirtschaft reden aneinander vorbei

Deutschlands Topmanager interessierten sich laut einer Studie tendenziell nicht dafür, was die Politik von ihnen erwartet – finden jedenfalls die Politiker. Doch das Urteil fällt an manchen Stellen noch härter aus.
Ihn kennen die meisten Politiker: Rüdiger Grube, den Chef des Staatskonzerns Deutsche Bahn. Quelle: dpa
Rüdiger Grube

Ihn kennen die meisten Politiker: Rüdiger Grube, den Chef des Staatskonzerns Deutsche Bahn.

(Foto: dpa)

BerlinWer jemals das Aufeinandertreffen von Politikern und Wirtschaftsführern beobachtet hat, kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass beide Seiten oft aneinander vorbeireden. Eine dem Handelsblatt vorliegende Studie des „Center of Political Economy and Society“ (Copes) bestätigt diesen Eindruck aus der Perspektive der Politiker: 75 Prozent der befragten Politiker sagen, Deutschlands Topmanager interessierten sich tendenziell nicht dafür, was die Politik von ihnen erwarte. 78 Prozent der politischen Entscheider sind der Meinung, dass Topmanager der Politik ihr Handeln nicht ausreichend erklären.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Studie - Politik und Wirtschaft reden aneinander vorbei

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%