Suchmaschine US-Abgeordnete fordern von Google Auskunft über China-Pläne

Angeblich will Google mit einer Suchmaschine den chinesischen Zensurvorgaben entgegenkommen. 16 US-Angeordnete fordern von dem Konzern nun Klarheit.
Kommentieren
In China ist Google verboten. Angeblich möchte der Konzern nun mit einer „zensurfreundlichen“ Version zurück auf den Markt. Quelle: AP
Rückkehr nach China?

In China ist Google verboten. Angeblich möchte der Konzern nun mit einer „zensurfreundlichen“ Version zurück auf den Markt.

(Foto: AP)

Washington US-Abgeordnete beider Parteien haben von Google Auskunft über die China-Pläne des Internet-Konzerns gefordert. Man sei „sehr besorgt“ über etwaige Überlegungen für eine Suchmaschine, hieß es in einem Brief, der am Donnerstag von 16 Mitgliedern des Repräsentantenhauses unterzeichnet wurde. Insbesondere solle Google klarstellen, ob es sich der chinesischen Zensur fügen würde. Ein Stellungnahme des Konzerns lag zunächst nicht vor.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte Anfang August von der Entwicklung einer Suchmaschine berichtet, die chinesische Zensurvorgaben erfüllen würde. Die Überlegungen führten innerhalb des Unternehmen zu Unruhe. Der US-Kongress hat sich zuletzt kritischer im Umgang mit großen Technologie-Konzernen gezeigt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Suchmaschine: US-Abgeordnete fordern von Google Auskunft über China-Pläne"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%