Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Syrien-Anwerber Mutmaßlicher Dschihadist in Spanien gefasst

In Spanien hat die Polizei einen mutmaßlichen Terroristen festgenommen. Er soll für eine spanisch-marokkanische Organisation versucht haben, junge Menschen für den Bürgerkrieg in Syrien zu gewinnen.
Kommentieren
Spanische Flagge über der Nationalbibliothek in Madrid: Vermutlicher Dschihadist festgenommen. Quelle: ap

Spanische Flagge über der Nationalbibliothek in Madrid: Vermutlicher Dschihadist festgenommen.

(Foto: ap)

Madrid Die spanische Polizei hat einen mutmaßlichen islamistischen Terroristen gefasst. Der Mann sei am Sonntag auf dem Flughafen der Mittelmeer-Stadt Málaga festgenommen worden, teilte das Innenministerium in Madrid mit. Ihm werde vorgeworfen, am Dschihad (Heiligen Krieg) in Syrien teilgenommen zu haben und einem Ableger des Terrornetzes Al-Kaida anzugehören.

Der Festgenommene, dessen Name mit Abdeluahid Sadik Mohamed angegeben wurde, hatte sich nach den Erkenntnissen der Behörden unter anderem für eine spanisch-marokkanische Organisation der Anwerbung und Indoktrinierung junger Menschen für den Bürgerkrieg in Syrien gewidmet. Es handele sich um eine Anwerber-Gruppe, die im vergangenen Juni in der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta mit der Festnahme von zehn Menschen bereits nahezu zerschlagen worden sei, hieß es.

Der in Ceuta geborene Abdeluahid Sadik Mohamed wurde nach den amtlichen Angaben kurz nach seiner Ankunft mit einem Flugzeug aus Istanbul festgenommen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Syrien-Anwerber: Mutmaßlicher Dschihadist in Spanien gefasst"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote