Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Syrien Militärschlag gegen Assad rückt nach mutmaßlichem Giftgasangriff näher

Die USA und Frankreich stimmen sich über eine Reaktion auf den Einsatz von Giftgas in der Nähe von Damaskus ab. Ein Schlag gegen Assad scheint möglich.

Paris, Washington, Berlin, LondonDer Westen sucht nach einer Antwort auf den Einsatz von chemischen Waffen in Duma in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus – und schließt auch einen Militärschlag nicht mehr aus. „Wenn die Verantwortlichkeit (der syrischen Führung) erwiesen ist, wird es eine militärische Antwort geben“, sagte der französische Regierungssprecher Benjamin Griveaux am Dienstagmorgen überraschend deutlich.

Sowohl Paris als auch Washington hätten „a priori festgestellt, dass chemische Waffen eingesetzt wurden“. Die Fachleute beider Länder analysierten den Angriff weiter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Syrien - Militärschlag gegen Assad rückt nach mutmaßlichem Giftgasangriff näher

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%