Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Syrien Rebellen vertreiben den IS aus Kabassin

Nach eigenen Angaben haben Rebellen eine strategisch wichtige Stadt im Norden Syriens erobert. Die Türkei unterstützt die Truppen – und hofft nun darauf, dass diese den kurdischen Kämpfern in al-Bab zuvorkommen.
15.11.2016 - 23:48 Uhr Kommentieren
Von der Türkei unterstützte Rebellen beim Vormarsch auf die vom IS kontrollierte syrische Stadt al-Bab. Kurdische Kämpfer nähern sich derselben Gegend vom Osten her. Quelle: Reuters
Kämpfer in Syrien

Von der Türkei unterstützte Rebellen beim Vormarsch auf die vom IS kontrollierte syrische Stadt al-Bab. Kurdische Kämpfer nähern sich derselben Gegend vom Osten her.

(Foto: Reuters)

Amman Im Norden Syriens haben von der Türkei unterstützte Rebellen nach eigenen Angaben eine strategisch wichtige Stadt von der radikal-islamischen IS-Miliz erobert. Kabassin sei unter ihrer Kontrolle, teilte ein Feldkommandeur der Rebellengruppe Ahrar al Scham am Dienstag im Internet mit. Damit sei das letzte größere Hindernis auf dem Weg in die vom IS kontrollierte Stadt al-Bab bei Aleppo genommen.

"Wir sind auf geringen Widerstand gestoßen", sagte der Kommandeur. Kabassin sei die wichtigste Verteidigungslinie für al-Bab gewesen. "Nun können wir diese Stadt an mehreren Fronten angreifen. Die Schlacht hat schon begonnen." Die arabischen Rebellen wären damit den kurdischen Kämpfern zuvorgekommen, die von Osten aus auf al-Bab vorrücken.

Für die Türkei wäre es ein wichtiger Sieg, sollte die von ihr unterstützten arabischen Rebellen al-Bab erobern und nicht die kurdischen Einheiten. Das türkische Militär hatte im August eine Offensive gestartet, um die Grenze sowohl gegen den IS als auch gegen die Kurden zu sichern. Die Regierung in Ankara befürchtet ein Erstarken der Kurden jenseits ihrer Grenze und damit einen Aufwind für die nach Autonomie strebenden Kurden im eigenen Land.

Geschosse in Schule und Kinderkrankenhaus eingeschlagen

Al-Bab liegt rund 30 Kilometer südlich der türkisch-syrischen Grenze. Auch von der zwischen syrischen Regierungstruppen und Aufständischen heftig umkämpften Großstadt Aleppo ist al-Bab rund 30 Kilometer entfernt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sollten die Rebellen al-Bab erobern, könnten davon auch die Gegner der Regierungssoldaten profitieren. In al-Bab, das ein Drehkreuz für die Extremisten war, haben sich nach Angaben der Rebellen noch Dutzende IS-Kämpfer verschanzt. Die meisten Bewohner der Stadt seien geflohen.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Syrien - Rebellen vertreiben den IS aus Kabassin
    0 Kommentare zu "Syrien: Rebellen vertreiben den IS aus Kabassin"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%