Syrien Russland warnt Westen vor militärischer Einmischung

Russland hat den Westen vor einer militärischen Intervention in Syrien gewarnt. Außerdem müssten Waffenlieferungen an die Opposition gestoppt werden, forderte der russische Außenminister Sergej Lawrow.
12 Kommentare
Der russische Außenminister Sergej Lawrow warnte den Westen vor einer militärischen Intervention in Syrien. Quelle: dpa

Der russische Außenminister Sergej Lawrow warnte den Westen vor einer militärischen Intervention in Syrien.

(Foto: dpa)

MoskauRussland warnt den Westen vor einer militärischen Einmischung in Syrien. Zudem müssten die Waffenlieferungen an die syrische Opposition enden, forderte Außenminister Sergej Lawrow auf einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Er betonte, Russland werde sich nicht zum Verdacht äußern, dass das Land trotz EU-Embargo Waffen an Syrien geliefert habe. Russland habe im Einklang mit internationalem Recht gehandelt und lasse sich nicht von einseitigen Sanktionen anderer Länder lenken, sagte Lawrow.

Ein russisches Schiff mit dem Ziel Syrien hatte in der vergangenen Woche wegen Benzinmangels einen Hafen auf Zypern angesteuert. Die dortigen Behörden entdeckten darauf nach eigenen Angaben Waffen.

  • dapd
Startseite

12 Kommentare zu "Syrien: Russland warnt Westen vor militärischer Einmischung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • AUFRUF:
    WER IN ISRAEL UND USA UND AUCH IN ANDEREN LÄNDERN DIE MACHT HAT, DEN KRIEG GEGEN IRAN ODER SYRIEN ZU VERHINDERN, SOLLTE DIES BITTE SCHNELLSTMÖGLICH TUN! FÜR DEN WELTFRIEDEN!!!

  • "Russland und China sind gegen den Einsatz militärischer Gewalt oder die Drohung mit einem Einsatz und befürworten auch keine einseitigen Sanktionen", hieß es in einer gemeinsamen Erklärung vom Mittwoch anlässlich eines Besuchs des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Peking.

    Eine anhaltende Konfrontation mit dem Iran könne "negative Konsequenzen nicht nur für die Länder der Region, sondern die gesamte Weltgemeinschaft" haben.

    diePresse com Russland und China sind "gegen Angriff auf den Iran"

  • Der russische Premierminister Dmitri Medwedew warnte Washington vor seiner Reise in die USA zum G8-Gipfel vor „übereilten Militäroperationen in fremden Staaten,“ und fügte hinzu, dass aus diesen Aktionen „ein offener Krieg in der Region erwachsen könnte, vielleicht sogar mit Atomwaffen – ich möchte natürlich niemandem Angst machen.“
    wsws org Washingtons tödliche Intervention...
    Ich fand das schon sehr deutlich..

  • schau mal hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=G6FayqvM8OQ

    Die Syrienlüge! Bitte hilf mit und kläre deine Freunde auf (von einem Syrer, der hier geboren wurde)

    auch interessant: Clips von Christoph Hörstel ( der war auch in Syrien )

    Das hebt das einseitige Bild auf, das man hier hat

  • Vielleicht hätte man einfach nur mal ein "Messgerät " an das schiff halten sollen , welches
    nicht-atmosphärische Strahlung lokalisiert , einen versuch hätte man doch machen können , oder ?

  • Interessanter Kontrast, der Thierry Meyssan bez. Syrien liefert. Googlet ihn um seine "Sicht der Dinge" zu erfahren - ist sehr aufschlussreich...

  • Russland aufsteigende Weltmacht ? Warten Sie die kommenden Unruhen ab. Solange der Pavian im Kreml meint mit plumper Sowjet Strategie die Russen unterdrücken zu können, ist er auf der Verliererstrasse. Warten Sie weiter ab, ob Gas Öl und Gas und Öl auch zukünftig gefragt sein werden. Russland wird als Verlierer dastehen, wenn der Erfindergeist der Welt zuschlägt. In 100 Jahren heult wieder der Wolf in Moskau und dabei wird er alleine sein.

  • Ein Blick auf die Weltkarte genügt,um die größeren Zusammenhänge um Syrien Iran, Irak, Afghanistan, Lybien etc. zu verstehen.Ziel der NATO ist es die neue aufsteigende Weltmacht China,Russlnd,Indien in einen größeren regionalen Krieg hineinzuziehen.Jetzt wo sich das westliche Finanzsystem in Luft auflöst und die Wirtschaft mitreißen wird, dürfen global gesehen die oppositionellen Kräft natürlich nicht die Oberhand gewinnen können.Noch ist die NATO stärker und plant mit dem Angriff auf den Irak und dem Raketenabwehrschirm in Osteuropa Rußland zu einem Krieg provozieren zu können oder mit es mit diesen Plänen zumindest militärisch und wirtschaftlich kontrollieren zu können

  • Könnte es sein, daß sich dort die Technologie für die Fertigstellung der Atombombe für den Iran befindet?

  • Für diesen Dilettantismus sind die Russen gar nicht bekannt !
    Wegen ( Wollen wir uns auf Treibstoffmangel einigen ?)einen dritt Hafen anlaufen und dann noch mit Waffen an bord ? Nein das ist äußerst ungewöhnlich für Russische Kapitäne !!! Normalerweise fahren sie bis kurz vor Kuba und zurück ohne dass sie Probleme mit dem Treibstoff bekommen !
    Wäre ich Journalist , hätte ich diesen Grund zum ansteuern eines Zypriotischen Hafens längst recherchiert!
    Da hinter verbirgt sich eine viel bessere Geschichte !!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%