Taro Kono Japans Außenminister spricht sich für gemeinsame Kredite des Westens für Afrika aus

Laut dem Minister sorgen sich viele afrikanische Länder vor einer zu starken Abhängigkeit von China. Mit gemeinsamen Krediten soll der Westen gegensteuern.
Kommentieren
Der japanische Außenminister wurde in Berlin von Außenminister Heiko Maas (SPD) empfangen. Quelle: dpa
Taro Kono

Der japanische Außenminister wurde in Berlin von Außenminister Heiko Maas (SPD) empfangen.

(Foto: dpa)

BerlinJapans Außenminister Taro Kono hat gemeinsame westliche Kredite für afrikanische Staaten vorgeschlagen. Viele afrikanische Staaten hätten Interesse daran, finanziell nicht zu abhängig von China zu werden, begründete der Minister seine Initiative nach Teilnehmerangaben am Donnerstag bei der Klausurtragung des Vorstands der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Berlin.

Kono zufolge sollten die USA, die EU und Japan ihre Finanzhilfen für den Kontinent bündeln. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel habe in der Sitzung über die Bedenken einiger afrikanischer Staaten mit Blick auf hohe Kreditzusagen Chinas berichtet. Merkel hatte in der vergangenen Woche Westafrika besucht.

Anfang der Woche hatte Chinas Präsident Xi Jinping auf einem China-Afrika-Gipfel in Peking die Finanzierung von Projekten im Wert von 60 Milliarden Dollar (51,7 Milliarden Euro) angeboten. Davon sollten 15 Milliarden Dollar Zuschüsse sowie zinsfreie Darlehen sein.

Chinesische Firmen würden in den kommenden drei Jahren zehn Milliarden Dollar auf dem Kontinent investieren. Chinas Regierung wies Vorwürfe zurück, dass sie afrikanische Länder in eine Schuldenfalle und politische Abhängigkeiten locke. Die deutsche Wirtschaft will nach Angaben des Afrikavereins in diesem Jahr rund eine Milliarde Euro in Afrika investieren.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Taro Kono: Japans Außenminister spricht sich für gemeinsame Kredite des Westens für Afrika aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%