Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Terroranschläge in Paris Frankreich plant Anklage gegen vier Verdächtige

Frankreich will gegen vier Terrorverdächtige Anklage erheben. Die Personen sollen Attentäter Amedy Coulibaly bei dessen Ermordung von fünf Personen unterstützt haben. Weitere Verhaftete wurden inzwischen freigelassen.
Kommentieren
Der Islamist Amedy Coulibaly hatte bei seinem brutalen Terroranschlag möglicherweise Unterstützer. Quelle: ap

Der Islamist Amedy Coulibaly hatte bei seinem brutalen Terroranschlag möglicherweise Unterstützer.

(Foto: ap)

ParisDie Pariser Staatsanwaltschaft will im Zusammenhang mit den Terroranschlägen Anfang Januar Anklage gegen vier Verhaftete erheben. Ihnen werde vorgeworfen, den Islamisten Amedy Coulibaly unterstützt zu haben, der am 8. Januar eine Polizistin ebenso erschoss, wie einen Tag später vier Menschen in einem jüdischen Supermarkt, teilte das Büro des Staatsanwalts am Dienstag mit. Fünf weitere Verhaftete seien ohne Anklage freigelassen worden.

Die vier Verdächtigen sollten noch am Dienstag dem Richter vorgeführt werden. Es war nicht klar, ob sie an der Vorbereitung der Angriffe beteiligt waren oder überhaupt von Coulibalys Plänen wussten. Sie wären die ersten, gegen die wegen der Anschläge, bei denen insgesamt 17 Menschen getötet wurden, Anklage erhoben würde. Die drei Täter wurden am 9. Januar von der Polizei getötet.

Begonnen hatte die Terrorwelle mit einem Mordanschlag auf die Satirezeitung „Charlie Hebdo“, bei der zwölf Menschen erschossen wurden. Bei Coulibalys Geiselnahme in dem jüdischen Laden hatte ein Angestellter mehrere Kunden im Tiefkühlraum versteckt. Lassana Bathily aus Malawi wurde deswegen als Retter gefeiert und erhielt am Dienstag die französische Staatsbürgerschaft.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Terroranschläge in Paris: Frankreich plant Anklage gegen vier Verdächtige"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.