Thailändische Regierungschefin Yingluck unter Korruptionsverdacht

Hat die thailändische Regierung einige Reisbauern bevorzugt behandelt? Die bereits unter Druck stehende Ministerpräsidentin rückt erneut in den Fokus. Die Opposition dürften diese Ermittlungen beflügeln.
Kommentieren
Wie lange kann sich die thailändische Regierungschefin noch im Amt halten? Quelle: Reuters

Wie lange kann sich die thailändische Regierungschefin noch im Amt halten?

(Foto: Reuters)

BangkokIn Thailand haben Antikorruptionsermittler ein Verfahren gegen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra eingeleitet. Dabei gehe es um Unregelmäßigkeiten bei Hilfen für Reisbauern, teilte die Kommission am Dienstag mit. Die Regierungschefin wurde für Donnerstag kommender Woche vorgeladen. Die Entscheidung, ein Verfahren einzuleiten, sei einstimmig gefallen, sagte Kommissionsmitglied Vicha Mahakhun. Yingluck sei von vielen Seiten vor Korruption gewarnt worden und sei nicht eingeschritten.

Die Regierung hatte im Jahr 2011 ein Modell eingeführt, das Reisbauern Preise garantiert, die deutlich über den Beträgen liegen, die am Markt gezahlt werden. Allerdings gibt es Zahlungsschwierigkeiten, manche Landwirte haben seit Monaten kein Geld bekommen.

Gegen die Regierung gibt es seit Monaten Proteste. Daran beteiligen sich auch Bauern. Bei Zusammenstößen in der Hauptstadt Bangkok kamen am Dienstag zwei Menschen ums Leben. Ein 52-jähriger Demonstrant wurde durch Schüsse getötet, wie die Behörden mitteilten. Auch ein Polizist kam ums Leben.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Thailändische Regierungschefin: Yingluck unter Korruptionsverdacht"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%