Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Treffen in Paris Clement und Breton wollen europäische Industrie-Champions

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam die Bildung „industrieller Champions“ in Europa fördern. „Europa braucht große Industriegruppen, Deutschland und Frankreich haben dabei eine Rolle als Motor zu spielen“, sagte der neue französische Wirtschaftsminister Thierry Breton am Dienstagabend in Paris nach einem Treffen mit seinem deutschen Kollegen Wolfgang Clement (SPD).

HB PARIS. „Wir sind dabei, mit Frankreich eine strategische Zusammenarbeit zu entwickeln, um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen“, fügte Clement an. Erste Vorschläge zur Zusammenarbeit in Bereichen wie Energie, Innovation, Forschung und Entwicklung sollen bei einem Treffen von Staatspräsident Jacques Chirac mit Bundeskanzler Gerhard Schröder am 26. April vorgelegt werden.

Als konkrete Vorschläge erwähnte der Bundeswirtschaftsminister den verstärkten Austausch von Auszubildenden und Angestellten, um die gegenseitigen Sprachkenntnisse zu fördern. Es müsse ein „günstiges Umfeld“ geschaffen werden, sagte Clement, der in dem Zusammenhang auch auf das Problem der hohen Arbeitslosigkeit in beiden Ländern hinwies.

Startseite
Serviceangebote