Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trump attackiert die Medien Amerikas Pressefreiheit in Gefahr

US-Präsident Donald Trump attackiert die Medien. Vor allem der kritischen Presse wirft er Falschmeldungen und Parteilichkeit vor. Der Sender CNN erklärt seine Gegenstrategie. Ein Besuch in der Redaktion in Atlanta.
Donald Trump will kritische Medien vom Informationsfluss abschneiden. Quelle: Rodger Bosch; AFP; Getty Images; VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Du bist raus

Donald Trump will kritische Medien vom Informationsfluss abschneiden.

(Foto: Rodger Bosch; AFP; Getty Images; VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Atlanta, New York Kahlköpfig, unrasiert, Jeans – wie aus der Vorstandsetage sieht Tony Maddox nicht aus. Eine Gitarre hängt in seinem Büro. Früher wollte er Rockmusiker werden. Stattdessen wurde der Brite Journalist, „ich spielte zu schlecht“, sagt er zur Begründung. Heute ist der breitschultrige Mann Chef von CNN International in Atlanta.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trump attackiert die Medien - Amerikas Pressefreiheit in Gefahr

Serviceangebote