Trump-Telefonat mit Japan und China Nordkorea von „provokanten Aktionen“ abbringen

Jüngste US-Satellitenaufnahmen deuten auf erhöhte Aktivitäten rund um eine Testanlage für nukleare Operationen in Nordkorea hin. Japan und die USA wollen Handeln. China ruft zu Zurückhaltung auf.
Kommentieren

Hier zeigt Nordkorea die Vernichtung der USA

SeoulDer chinesische Staatschef Xi Jinping hat US-Präsident Donald Trump in einem Telefonat zu Zurückhaltung im Umgang mit Nordkorea aufgerufen. China hoffe, alle Beteiligten würden die Verschärfung der Situation auf der Koreanischen Halbinsel vermeiden, sagte Xi laut Berichten des staatlichen TV-Senders CCTV nach dem Gespräch am Montagmorgen (Ortszeit Peking).

Die Trump-Regierung hatte zuvor mehrmals gewarnt, dass alle Optionen „auf dem Tisch“ lägen, um Nordkorea von der Entwicklung einer Rakete mit Nuklearsprengkopf abzuhalten, die die US-Küste erreichen kann - inklusive eines militärischen Eingreifens.

Militärparade als Geburtstagsgeschenk
Feierlichkeiten in Pjöngjang
1 von 10

Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-Un winkt in Pjöngjang. Zu Ehren des 105. Geburtstags seines Großvaters und Staatsgründers Kim Il Sung findet im Stadtzentrum der nordkoreanischen Hauptstadt eine Militärparade statt. Kim ist sichtbar erfreut.

Der Staat ist überall
2 von 10

Plakate des Staatsgründers Kim Il-Sung (l.) und des letzte Staatsführers Kim Jong-Il (r.) werden auch noch nach ihrem Tod verehrt und sind im alltäglichen Leben – und natürlich auch während der Feierlichkeiten – allgegenwärtig.

Armee im Stechschritt
3 von 10

In Reih und Glied marschieren die Soldatenmassen im Stechschritt und mit der roten Flagge durch die nordkoreanische Hauptstadt.

Militärparade in Pjöngjang
4 von 10

Die Armee ist ihrem Führer Kim Jong-Un tief ergeben und schaut zu ihm auf. Kim regiert sein Land mit eiserner Hand und setzt auf internationale Abschreckung und Provokationen.

Raketentest
5 von 10

Zuletzt provozierte das Regime mit dem Test der ballistische Mittelstreckenrakete Pukguksong-2.

Militärische Stärke zeigen
6 von 10

Natürlich protzt das Regime auch während des höchsten Feiertages mit seiner militärischer Stärke und stellt schweres Gerät zur Schau. Das soll zeigen: Nordkoreanische Raketen könnten das amerikanische Festland erreichen.

Frauen in der Armee
7 von 10

In der nordkoreanischen Volksarmee dienen auch viele weibliche Soldaten. Ähnlich wie ihre männlichen Kollegen marschieren auch sie in Reih und Glied.

Trump sprach auch mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe über das Thema. Bei einem Telefonat wurde vereinbart, Nordkorea auf eine Abkehr von „provokanten Aktionen“ zu drängen. Das Atom- und Raketenprogramm des Landes sei eine extrem ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit, sagte Abe danach. Die internationale Gemeinschaft und sein Land seien gefährdet.

Jüngste US-Satellitenaufnahmen deuten auf erhöhte Aktivitäten rund um eine Testanlage für nukleare Operationen in Nordkorea hin. Machthaber Kim Jong Un hat erklärt, sein Land sei in den letzten Zügen der Vorbereitung, wenn es um den Start einer ballistischen Interkontinentalrakete gehe.

Das südkoreanische Verteidigungsministerium teilte mit, dass es so scheine, als sei Pjöngjang zu jeder Zeit bereit, eine solche „strategische Provokation“ vorzunehmen. Es wird befürchtet, dass Nordkorea am Dienstag zum Jahrestag der Gründung seines Militärs ein Zeichen setzen könnte. Das Land begeht besondere Feiertage häufig mit der Zurschaustellung seiner militärischen Möglichkeiten.

  • ap
Startseite

Mehr zu: Trump-Telefonat mit Japan und China - Nordkorea von „provokanten Aktionen“ abbringen

0 Kommentare zu "Trump-Telefonat mit Japan und China: Nordkorea von „provokanten Aktionen“ abbringen "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%