Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trumps Wirtschaftspolitik Unternehmen fürchten den Unberechenbaren

Die Wirtschaftspolitik von Trump bleibt unklar. In Unternehmen herrscht Verunsicherung und Frustration. Nur wenige Manager hoffen auf Reformen. Wie groß der Einfluss des Präsidenten ist, zeigt das Beispiel Pharmabranche.
Viele Unternehmer sind besorgt über seinen Kurs. Quelle: AP
Donald Trump

Viele Unternehmer sind besorgt über seinen Kurs.

(Foto: AP)

Tom Donohue, Chef der US-Wirtschaftslobby, und der deutsche DIHK-Präsident Eric Schweitzer könnten dieser Tage kaum unterschiedlicherer Meinung sein. Donohue und seine Chamber of Commerce sprechen von einer „einmaligen Chance“, dass der neue US-Präsident Donald Trump den Reformstau lösen und eine „wachstumsfreundliche Agenda“ vorantreibt. Die US-Wirtschaftslobby erwartet eine Steuerentlastung für Unternehmen und mehr Investitionen in Infrastruktur. Schweitzer hingegen sieht vor allem die Unberechenbarkeit unter Trump: „Die deutschen Unternehmen sind durch die Situation in den USA stark verunsichert“, sagt er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trumps Wirtschaftspolitik - Unternehmen fürchten den Unberechenbaren

Serviceangebote