Truppenbesuch De Maizière in Afghanistan

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière ist zu einem überraschenden Truppenbesuch in Afghanistan eingetroffen. Es ist der zweite Aufenthalt des Ministers am Hindukusch seit seinem Amtsamtritt.
1 Kommentar
Verteidigungsminister de Maizière (l) bei seinem zweiten Truppenbesuch in Afghanistan in Masar i-Scharif Quelle: dpa

Verteidigungsminister de Maizière (l) bei seinem zweiten Truppenbesuch in Afghanistan in Masar i-Scharif

(Foto: dpa)

Masar-i-Scharif/Berlin Zwei Wochen nach einer beispiellosen Anschlagsserie gegen die Bundeswehr in Afghanistan ist Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) zu einem Überraschungsbesuch am Hindukusch eingetroffen. Er landete am Vormittag im Hauptquartier der Bundeswehr im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Es ist der zweite Truppenbesuch de Maizières seit seinem Amtsantritt Anfang März.

Die Bundeswehr hatte Ende Mai und Anfang Juni drei Anschläge innerhalb von neun Tagen zu verkraften. Dabei wurden vier Bundeswehrsoldaten getötet und zwölf verletzt, darunter der Kommandeur der Bundeswehr in Afghanistan, Generalmajor Markus Kneip. De Maizière hatte bei der Trauerfeier für die Gefallenen einen Kurswechsel in der Afghanistan-Strategie ausgeschlossen. „Terroristen dürfen nie das letzte Wort haben“, sagte er.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Truppenbesuch: De Maizière überraschend in Afghanistan"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) zu einem Überraschungsbesuch am Hindukusch eingetroffen"

    Es ist ihm hoch anzurechnen, seinen feinen Schreibtisch mit einem robusten Schützenpanzer zu vertauschen!

    Er sollte möglichst lange dort bleiben, um seine Kräfte erfolgreich für Volk und Vaterland einsetzen zu können. Wie heißt es noch: Der Sieg muß unser sein. Wenigstens einer aus dem Parlament, der nicht nur andere die "Suppe auslöffeln läßt" sondern selbst an vorderster Front freudig mitmacht - oder -habe ich da etwas verwechselt ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%