Trutzburg Aleppo „Hörst Du das Sirren? Das sind die Scharfschützen“

Aleppo im Norden Syriens ist eingekesselt, Fluchtkorridore der Russen sollten den Hunderttausenden Eingeschlossenen die Flucht ermöglichen. Doch die Menschen fragen sich: Gibt es sie wirklich? Und sind sie sicher?
19 Kommentare
In diesem Krieg ist auch für die Menschen vor Ort unklar, welche Informationen stimmen und welche nicht. Sind die Fluchtkorridore sicher? Quelle: AP
Aleppo unter Beschuss

In diesem Krieg ist auch für die Menschen vor Ort unklar, welche Informationen stimmen und welche nicht. Sind die Fluchtkorridore sicher?

(Foto: AP)

DamaskusSchwarze Schwaden ziehen über die Zitadelle von Aleppo hinweg, die sich auf einem kleinen Hügel mitten aus dem betongrau der sie umringenden Stadt erhebt. Wie von kleinen Inseln steigt der dichte Rauch aus dem Ostteil der ehemaligen Handelsmetropole Syriens auf. Alle paar hundert Meter haben Bewohner Müll und Autoreifen auf die Straßen geworfen. Videos im Internet zeigen Kinder, die neues Brennmaterial heranschleppen. Ein Schleier liegt über den belagerten und von Rebellen gehaltenen Vierteln Aleppos.

„Hörst Du das Sirren?“, fragt Kenan, als er in seinen Laptop spricht. „Das sind die Scharfschützen.“ Dann dreht er den Computer. Die Kamera zeigt eine menschenleere Straße, Geröllberge und Schutt. Es ist die Nachbarschaft von Kenan, der in Aleppo wohnt und nicht mit vollem Namen genannt werden möchte.

Seit 2012 steht Aleppo fast unter täglichem Beschuss durch Artillerie, Luftangriffe und international geächtete Fassbomben. Quelle: Reuters
Aleppo

Seit 2012 steht Aleppo fast unter täglichem Beschuss durch Artillerie, Luftangriffe und international geächtete Fassbomben.

(Foto: Reuters)

Das Viertel Salaheddin liegt unweit der Zitadelle genau an der Frontlinie. „Die humanitären Korridore sind eine Lüge“, sagt Kenan. Dort, wo nur Betonbrocken zwischen Hausgerippen liegen, soll einer der Fluchtwege sein, die die syrische Führung zusammen mit seinem Verbündeten Russland eingerichtet haben will. Nach russischen Angaben sollen mehr als 400 Menschen bereits das Fluchtangebot angenommen haben. „Diese Initiative ist eine reine Lüge“, sagt Kenan.

Aleppo, diese ehemals wichtige Handelsmetropole im Norden Syriens, ist ein Sinnbild für den Bürgerkrieg im Land. Verschiedenste Rebellengruppen, von moderaten Aufständischen bis hin zu Dschihadisten mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida, kämpfen in den Vierteln der Stadt gegen Machthaber Baschar al-Assad und seine Verbündeten. Hunderttausende Zivilisten sind dem Bombardement und den Kämpfen ausgeliefert.

Die Stadt steht seit 2012 fast unter täglichem Beschuss durch Artillerie, Luftangriffe und international geächtete Fassbomben. Viel ist nicht mehr übrig von der Schönheit der Stadt, die aufgeteilt ist zwischen den Regierungstruppen im Westen und den Rebellen im Osten.

Vor gut zwei Wochen kappte das syrische Militär die letzte Versorgungsroute der Aufständischen. Seitdem sind nach Uno-Schätzungen fast 300´.000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Internationale Hilfsorganisationen befürchten eine humanitäre Katastrophe. Die US-Regierung fordert von Syrien und Russland, die Angriffe einzustellen und fordert eine humanitäre Lösung. US-Außenminister John Kerry sagte: „im Wesentlichen unsere Geduld ist nicht unendlich“.

Mit brennenden Reifen gegen Luftangriffe
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Trutzburg Aleppo - „Hörst Du das Sirren? Das sind die Scharfschützen“

19 Kommentare zu "Trutzburg Aleppo: „Hörst Du das Sirren? Das sind die Scharfschützen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • @ G. Nampf

    >> Und alle agieren sie zulasten der syrischen Bevölkerung - unschuldige Frauen, Männer, Kinder >>

    Sie haben noch die Beteiligung von Europa vergessen zu erwähnen, insbesondere Deutschland :

    - unter Willkommenskultur für Flüchtlinge hat die Deutsche Regierung seinem Volk eine jährliche Rechnung um die 30 Milliarden Euro aufgebrummt.

    Somit agieren auch alle gegen das Deutsche Volk !

  • Hallo Handelsblatt,

    ich habe mich extra dafür angemeldet, da ich ab heute nicht mehr Ihr Kunde sein werde und nochmals den Grund formulieren wollte. Der Grund ist relativ einfach. Ihr Blatt erreicht mittlerweile leider Bild-Zeitung-Niveau. Das ständige gebashe gegen Russen, AFD, Wagenknecht etc. und die Huldigung der USA ist nicht mehr auszuhalten. Ein objektiver Journalismus und eine gründliche Auseinandersetzung mit der Thematik vermisse ich schon lange bei Ihnen. Ich hatte gedacht, dass eine Steigerung dessen nicht mehr möglich ist - ein Trugschluss.

    Objektiver Journalismus war mal ein hohes Gut in Deutschland, dass ist nun vollkommen abhanden gekommen.

    Macht es gut und erzählt Eure Märchen den Leuten die sich nicht informieren.

    Grüße

  • Der "arabische Frühling" geht dem Ende zu, die bösen Russen sorgen für Ordnung der "arabische Winter" beginnt in den System-Medien. Frau Merkel hat wieder einmal, gegen Putin, verloren.
    Die Ausbildung macht es aus, Offizier gegen Hosenanzug, wie lächerlich.

  • @Alex Lehmann03.08.2016, 12:02 Uhr

    Im Syrienkonflikt gibt es keine "Guten":

    -Der Schlächter Assad (+Hisbollah+ Russen) führt Krieg gegen die eigene Bevölkerung

    - Der IS muß nicht kommentiert werden.

    - Die Kurden kochen ihr eigenes Süppchen im Hinblichk auf einen eigenen Kurdenstaat

    - Die angeblich so demokratischen Rebellenarmeen sind zum großen Teil Islamisten vom Niveau des IS (z.B. Al-Nusra)

    - alle am Konflikt beteiligten fremden Staaten (USA/Rußland/Saudi-Arabien/Iran) versuchen, ihre eigenen Interessen durchzusetzen

    - Die Türkei (= Islamisten) unterstützt den IS (durch Waffenlieferungen, Rückzugsgebiete für IS-Kämpfer, Bombardierung der Kurden im Irak/Syrien, monatelange Verweigerung der Starterlaubnis für alliierte Flugzeuge von türkischem Gebiet zu Anfang des Konflikts)

    Und alle agieren sie zulasten der syrischen Bevölkerung - unschuldige Frauen, Männer, Kinder

  • Also schon schlimm was die Russen da machen, bekämpfen einfach effektiv die Terroristen, also so ne Unverschämtheit, die sollten doch solange Chaos veranstalten, bis Assad weg ist. Und jetzt fällt auch noch die strategisch fast entscheidende Stadt Aleppo! Da ist das Handelsblatt genötigt nochmal dazustellen, wie schlimm die Situation durch Russland geworden ist. Also da wars die 4 Jahre davor unter Terrorherrschaft schon eher westlich demokratisch. DAS SIND TERRORISTEN, DIE DIE BÜRGER ALS SCHUTZSCHILDE NEHMEN, WAS ZUM HENKER SOLL DEN PASSIEREN! Achja dann hören wir jetzt auf zu bomben und lassen euch Terroristen mal schön weitermachen, wenn Ihr die Zivilisten bedroht und massakriert. Bin mir sicher, dass Fluchtkorridore versucht werden aufzubauen, ist halt Krieg da, besser gehts wahscheinlich nicht -> siehe westliche Bomben erledigens gleich selber mit den Zivilisten und Terroristen (auch eine Möglichkeit)

  • @Annette Bollmohr, die Folgen spüren die Opfer von Würzburg, Ansbach oder Reutlingen doch bereits, mal die unzähligen Vergewaltigungsopfer nicht mitgezählt.
    Hätte Merkel diese Leute nicht reingelassen, wären diese Dinge nicht passiert.
    Und das war erst der Anfang.
    Eine Armlänge Abstand hat sich ja nicht bewährt.

  • Als ich Syrien kennenlernte war es ein entwickeltes Land, ja die hatten sogar eine Gewerbeaufsicht und die Waren in den Geschäften mußten alle ausgzeichnet sein, es gab eine Gesundheitsversorgung und eine funktionierende Infrastruktur, so gut es eben in solchen Ländern geht, die meißten Länder der Welt hinkten da noch weit hinterher.
    Der Türkensultan welcher als Hauptsponsor des IS auftritt und deren Verletzte in Krankenhäusern seiner Tochter in der Türkei versorgen läßt, wird sich noch wundern, der IS hat den Türken ja jetzt aufs Korn genommen,
    Die Zukunft wird noch sehr spannend werden.

  • @Annette Bollmohr03.08.2016, 11:09 Uhr

    " (wo kommen eigentlich die ganzen Waffen her?)"

    Die Waffend des IS kommen zum Großteil von der türkischen Regierung lt. Recherce der Zeitung Cumhürriyet, deswegen weden deren Journalisten als "Terroristen " verfolgt).






  • Ich war in den Jahren 06 - 10 soweit ich mich erinnere 4 - 5 mal für ca. 1 Woche in Syrien und davon 2 mal in Aleppo. Das Assad System ist ein nationales, koporalistisches und sozialistisches System in mancherlei Hinsicht ideologisch entfernt mit manchem was es einst in D gab verwandt. Es war nicht wirklich toll, aber vielleicht nicht die schlechteste Regierung in dieser Region. Für meine christlichen Kollegen war es das kleinste, realistische Übel. Man hat sie und die vielen anderen Minderheiten etwas diskriminiert, aber ihr Leben leben lassen.

    Dem Aufstand stand ich Anfangs mit Skepsis gegenüber. Mittlerweile meine ich, dass ein Sieg des Assad Systems das Beste ist was dem Land passieren kann. Die sehr islamisch geprägten Alternativen sind meines Erachtens kein Fortschritt und das Ende für viele Minderheiten.

  • Für das scheitern der europäischen Flüchtlingspolitik ist Frau Merkel in der Hauptverantwortung. Dies hat sie u.a. durch ihr eigenmächtiges Handeln und den Bruch des Dublin III Abkommens zu verantworten. Hierfür gibt es bis dato keinen BT Bschluss, geschweige denn eine Abstimmung mit den europäischen Partnern. Hier die europäischen Partner zu übergehen und im nachhinein Solidarität zu fordern, ist ein Zeichen ihrer "Basta-Politik"! Hier sprechen sogar renomierte Verf.rechtler, wie Herr de Fabio, von einem "Historischen Rechtsbruch"!
    Was den Krieg in Syrien angeht, ist Europa nicht in der alleinigen Verantwortung. Wo ist z.B. die USA und Russland? Diese beiden Länder sind Hauptverursacher, stellen sich aber in keinster Weise ihrer humanitären Verantwortung. Hier wäre es mal an der Zeit, dass die UNO die beiden Länder und auch die arabischen Staaten auffordert mehr Flüchtlinge aufzunehmen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%