Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Türkei 31 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen

Ein Erfolgsschlag gegen den Terror: Bei Razzien hat die türkische Polizei in Istanbul zahlreiche mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen.
10.02.2018 - 12:30 Uhr Kommentieren
Mehrere IS-Anhänger wurden bei Razzien in Istanbul festgenommen. Die türkische Polizei hat seit Ende 2017 den Anti-Terror-Kampf verschärft. Quelle: dpa
Die Türkei gegen den IS

Mehrere IS-Anhänger wurden bei Razzien in Istanbul festgenommen. Die türkische Polizei hat seit Ende 2017 den Anti-Terror-Kampf verschärft.

(Foto: dpa)

Istanbul
Die türkische Polizei hat einem Medienbericht zufolge 31 mutmaßliche IS-Anhänger in Istanbul festgenommen, die einen Anschlag vorbereitet hätten. Sie seien bei sechs Razzien in drei Bezirken der Bosporus-Metropole ergriffen worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu am Samstag, ohne den Zeitpunkt des Einsatzes zu nennen. Dabei handele es sich ausschließlich um Ausländer. Zudem sei digitales Datenmaterial und Dokumente beschlagnahmt worden.

Die Türkei hatte ihr Vorgehen gegen mutmaßliche IS-Kämpfer Ende Dezember mit Hausdurchsuchungen und Festnahmen kurz vor dem Jahrestag des Silvester-Anschlags auf einen Nachtclub in Istanbul verschärft, bei dem 39 Menschen getötet worden waren. Der Islamistenmiliz IS werden auch zahlreiche weitere Anschläge in der Türkei zur Last gelegt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Türkei: 31 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%