Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Türkei Ankara warnt Bürger vor USA-Reisen

Der Schuldspruch eines türkischen Bankers durch ein US-Gericht sorgte in der Türkei für großen Unmut. Nun warnt das Außenministerium in Ankara seine Bürger ausdrücklich vor eine Reise in die Vereinigten Staaten.
1 Kommentar
Der Präsident verurteilte den Gerichtsentscheid als politisch motivierten Schuldspruch. Quelle: AP
Recep Tayyip Erdogan

Der Präsident verurteilte den Gerichtsentscheid als politisch motivierten Schuldspruch.

(Foto: AP)

Ankara Die Türkei warnt ihre Bürger vor Reisen in die USA. Dort drohten ihnen willkürliche Festnahmen, erklärte das Außenministerium in Ankara. Türkische Staatsbürger sollten ihre Reisepläne daher überdenken und gegebenenfalls Vorsichtsmaßnahmen treffen. In der Warnung des türkischen Außenministeriums mit Datum vom Donnerstag ist zudem davon die Rede, dass die Zahl der Terroranschläge und Gewalttaten in den Vereinigten Staaten in jüngster Zeit zugenommen habe.

Kürzlich hatte die Jury eines US-Gerichts einen türkischen Banker der Beihilfe zur Umgehung amerikanischer Sanktionen gegen den Iran schuldig gesprochen. Die Türkei reagierte darauf mit scharfem Protest und sprach von einem politisch motivierten Schuldspruch.

  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Türkei: Ankara warnt Bürger vor USA-Reisen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Jetzt hat Herr Erdogan einen neuen Lieblingsgegner und sucht vielleicht deshalb wieder Anschluss an Europa-Wir sollten aber sehr genau darauf achten, dass die Freundschaft eines Herrn Erdogan abhängig vom Wohlverhalten in den Augen des Despoten ist. Wenn wir Herrn Trump als wankelmütig, aufbrausend und unbeherrscht wahrnehmen, was ist denn dann Herr Erdogan ?