Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Türkei Erdogan kündigt Militärangriff auf kurdische Enklave an

Die Türkei plant einen Militärangriff gegen die kurdische Enklave Afrin im Norden Syriens. Die Regierung betrachtet Afrin als Terrorgruppe und bringt sie mit dem kurdischen Aufstand im Südosten des Landes in Verbindung.
Kommentieren
Der türkische Präsident hat einen Militärangriff angekündigt. Quelle: AFP
Recep Tayyip Erdogan

Der türkische Präsident hat einen Militärangriff angekündigt.

(Foto: AFP)

Istanbul Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einen Militärangriff seines Landes auf eine kurdische Enklave im Norden Syriens „in den kommenden Tagen“ angekündigt. Bei dem Einsatz gegen Afrin gehe es darum, Terror von der südlichen Grenze der Türkei zu entfernen, sagte Erdogan am Sonntag. Afrin wird von der kurdischen Miliz YPG kontrolliert. Die türkische Regierung betrachtet sie als Terrorgruppe und bringt sie mit dem kurdischen Aufstand im Südosten des Landes in Verbindung.

Türkische Soldaten sind auf zwei Seiten von Afrin stationiert. Erdogan sagte, das neue Vorgehen werde eine Verlängerung der Invasion der Türkei im Norden Syriens darstellen, die 2016 stattfand. Dabei wollte die Türkei die Terrormiliz Islamischer Staat bekämpfen und den Vormarsch von kurdischen Kräften aufhalten, die von den USA unterstützt werden.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Türkei: Erdogan kündigt Militärangriff auf kurdische Enklave an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote