Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Ein Gesetzesentwurf zum neuen Polizeigesetz sorgt im türkischen Parlament wieder für Aufruhr. Bevor die Debatte begeinnen konnte, gingen die Abgeordneten aufeinander los. Die Opposition kritisiert den Entwurf scharf.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Diese Türkei muß unbedingt in die EU, damit sich die schon hier lebenden Türken endlich wie zu Hause fühlen können. Das ist bisher nicht der Fall, sie leben nur hier, ihre Heimat ist immer noch die Türkei und würde sich schlagartig ändern, wenn die Zustände hier genauso wären, wie in ihrer Heimat.
    Hoffentlich geht dieser Kelch an uns vorüber und die meisten entscheiden sich doch dazu, worüber sie seit Jahrzehnten reden: „Nächstes Jahr gehen wir zurück.“

  • Wenn die mega gut ausgerüsteten Kuerden die IS besiegt haben, werden sie bestimmt dafür sorgen, dass es auch den Türken wieder besser geht.

Mehr zu: Türkisches Parlament - Polizeigesetz löst zweite Prügelei aus